Meldefristen für Eigenstromverbrauch bis zum 31. März verlängert

21. März 2017

Die Bundesnetzagentur hat die Meldefrist gemäß § 76 EEG auf den 31. März 2017 verlängert. Eigenversorger und sonstige Letztverbraucher sind hiernach zu Mitteilungen gegenüber der Bundesnetzagentur verpflichtet. Anlagenbetreiber sollten, soweit dies noch nicht erfolgt ist, den Eigenverbrauch auch gegenüber der Bundesnetzagentur melden. Hierbei handelt es sich um eine weitere Meldepflicht neben der gegenüber den Netzbetreibern für die Stromsteuer.

Die jährlichen Mitteilungspflichten beinhalten abrechnungsrelevante Daten des Vorjahres. Die Daten sind in der von der Bundesnetzagentur vorgegebenen Form bis zum 31. März mitzuteilen. Bei Rückfragen können sich die Betroffenen an die Bundesnetzagentur wenden: E-Mail: eeg-datenerhebung@bnetza.de / Telefon: 0228/14-5666 (Mo, Mi, Do und Fr von 9:30 bis 12:00 Uhr).

Daten werden geladen …