EU-Konsultation zur GAP: Heimische Bauern stark vertreten

14. Juli 2017

Mit einer Online-Konsultation hat die EU-Kommission in den vergangenen Monaten die Modernisierung und Vereinfachung der Gemeinsamen Agrarpolitik zur Debatte gestellt. Jetzt hat sie die Ergebnisse der Befragung vorgestellt, an der 27.900 EU-Bürger, 21.400 Landwirte und 9.200 Organisationen teilgenommen haben.

Für den Bauernverband unterstreichen die Ergebnisse die Bedeutung einer starken EU-Agrarpolitik als unverzichtbaren Grundpfeiler der EU. Mehr als 90 Prozent der Teilnehmer sprachen sich für ein gemeinsames Handeln bei Themenfeldern wie Lebensmittelsicherheit, Umwelt oder Klimawandel aus. 83 Prozent plädierten für stärkere gemeinsame EU-Positionen, 91 Prozent für ein gemeinsames Regelwerk etwa zur „guten fachlichen Praxis“.

Die meisten der Antworten kamen aus Deutschland (56 Prozent). Dabei haben sich die deutschen Landwirte – über 10.000 – deutliches Gehör in der Debatte um die Ausgestaltung der künftigen Gemeinsamen Agrarpolitik verschafft. Allen Landwirten, die sich beteiligt haben, danken wir sehr herzlich!

Daten werden geladen …