Pflanzenbauausschuss diskutiert Pflanzenschutz und Nachhaltigkeit

03. November 2017

Am Donnerstag (2.11.) hat der WLV-Pflanzenbauausschuss unter Leitung des Vorsitzenden Dieter Hagedorn in Münster getagt. Eine Tischumfrage zum Stand der Kulturen zeigte, dass in allen Regionen in Westfalen-Lippe witterungsbedingt sehr schwierige Aussaatbedingungen herrschen. Teilweise konnte die Wintergerste erst Mitte Oktober gesät werden. Die Bestandsentwicklung des Wintergetreides ist aber zum heutigen Zeitpunkt zufriedenstellend. Bei Kartoffeln, Rüben und Mais erschwert die schlechte Befahrbarkeit vieler Flächen den Abschluss der Ernte. Bei allen drei Kulturen wird von sehr hohen Erträgen berichtet, teilweise denken die Landwirte über eine alternative Verwertung in Biogasanlagen nach, da die Marktpreise aufgrund der hohen Erntemengen unattraktiv sind.

Neben der aktuellen Lage diskutierte der Ausschuss den Integrierten Pflanzenschutz (IPS) im Zusammenhang mit der WLV-Offensive Nachhaltigkeit. Prof. Verena Haberlah-Korr, FH Soest, stellte die Ergebnisse einer Befragung von Landwirten zur Umsetzung des IPS in der Praxis vor. Ergebnis war, dass viele Grundsätze des IPS in der Praxis bereits gut umgesetzt werden. Es gibt jedoch Verbesserungsbedarf, insbesondere bei der Entscheidungsabsicherung für den Einsatz chemischer Pflanzenschutzmittel. 

Der Ausschuss diskutierte verschiedene Ideen, zum Beispiel ein regionaleres Monitoring der wichtigsten Schaderreger, um die Landwirte zu unterstützen. Weiterhin zeigte sich, dass insbesondere das Bewusstsein und die Motivation für den IPS in der Breite gesteigert und aktuell gehalten werden müssen. Diese Einschätzung unterstützte der Vertreter des Pflanzenschutzdienstes der Landwirtschaftskammer, Hermann Hanhart. Er betonte, die Landwirtschaft brauche gegenüber der Öffentlichkeit klare Argumente, warum Pflanzenschutzmittel eingesetzt würden. Das Schadschwellenprinzip müsse konsequent angewandt werden. Im Rahmen der WLV-Offensive Nachhaltigkeit werden die Anregungen des Pflanzenbauausschuss in den kommenden Monaten weiter diskutiert.

Daten werden geladen …