AgrarInfo Rindfleisch

« | 1 | | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | | 68 | »

25. März 2014

(AMI) Frankreichs Importe von Rindfleisch blieben im Jahr 2013 gegenüber dem Vorjahr stabil. Auffällig sind die vermehrten Lieferungen aus Polen. Grund sind die unschlagbar günstigen Preise für polnische Ware. Die sonst lukrativen Absatzmärkte ...

25. März 2014

(AMI) Im Jahr 2013 bauten polnische Rindfleischexporteure aufgrund preisgünstiger Offerten sowie wegen der Handelsbeschränkungen in die Türkei die Vermarktung von Rindfleisch nach Westeuropa teils deutlich aus. In der Summe blieben die ...

18. März 2014

(AMI) Angebot und Nachfrage halten sich die Waage. Jungbullenpreise bleiben meist unverändert.

18. März 2014

(AMI) Im vergangenen Jahr exportierte Brasilien knapp 1,5 Mio. t Rindfleisch. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Anstieg um 20 Prozent. Hauptabnehmer ist inzwischen Hongkong, wo rund 24 Prozent des Fleisches ihr Ziel fanden. Auf Platz zwei ...

18. März 2014

(AMI) Der Versand von Rindfleisch aus der Staatengemeinschaft heraus verliert rasant an Bedeutung. Bereits seit dem Jahr 2012 übersteigen die Importe von Rindfleisch und deren Erzeugnisse die Exporte. Rechnet man jedoch die umfangreichen Ausfuhren ...

18. März 2014

(AMI) Im Januar 2014 wurden rund 5,0 Prozent mehr geschlachtet als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Nach den Daten des Statistischen Bundesamtes wurden über das Jahr 2013 betrachtet 3,5 Mio. Rinder der Schlachtung zugeführt. Dies war ein Minus ...

11. März 2014

(AMI) Das Angebot an schlachtreifen Rindern geht etwas zurück, die Nachfrage nach Jungbullen ist verhalten. Die Preise für Jungbullen sind stabil.

11. März 2014

(AMI) Im Jahr 2013 führte Deutschland insgesamt 332.000 Tonnen Rindfleisch ein. Im Vergleich zum Jahr 2012 ist dies ein Rückgang um rund 5,5 Prozent. Rückläufig sind dabei vor allem die Liefermengen aus der EU. Trotz der deutlich geringeren ...

11. März 2014

(AMI) Deutschland hat im Jahr 2013 knapp sieben Prozent weniger Rindfleisch exportiert als noch 2012. Während die Liefermengen in die Drittstaaten dabei leicht zunahmen, führten die meisten europäischen Länder deutlich weniger deutsches ...

05. März 2014

Hat der Westdeutsche Rundfunk seinen öffentlich-rechtlichen Auftrag einer unparteiischen ausgewogenen Berichterstattung aus dem Auge verloren? Ja, zumindest in Teilen, meint WLV-Vizepräsident Wilhelm Brüggemeier in einem Schreiben an den ...

« | 1 | | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | | 68 | »

AgrarInfo
per E-Mail oder Fax

Wir informieren sie mit dem AgrarInfo Rindfleisch auch per E-Mail oder Fax über alles Neue aus der Arbeit des WLV.

Bitte nutzen Sie zur Bestellung das Bestellformular.

Der Bezug ist für Mitglieder kostenlos.

Daten werden geladen …