Bauern wehren sich gegen Schleuderpreise

23. März 2016

Großes Interesse an Aktion vorm Coesfelder Lidl-Markt

25 Landwirte und Landfrauen informierten heute Verbraucher vor dem Coesfelder Lidl-Markt über die aktuelle Erzeugerpreismisere. Foto: Stephan Wolfert, WLV

Bessere Preise für Bauern! Auf großes Interesse bei Verbrauchern, Medienvertretern und Politikern ist die Beteiligung von Landwirten aus dem Kreis Coesfeld am bundesweiten Aktionstag des Bauernverbandes gestoßen. Heute Morgen vorm Lidl-Markt in Coesfeld haben 25 Landwirte und Landfrauen viele Gespräche geführt und auf die aktuelle Erzeugerpreis-Misere aufmerksam gemacht. Der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes, Michael Uckelmann (Hiddingsel), unterstrich dabei: „Der Lebensmitteleinzelhandel hat zuletzt immer höhere Margen eingestrichen. Unten bei uns Bauern kommt aber nicht mehr so viel an, dass wir auch nur ansatzweise davon leben können. Gleichzeitig fordert der Handel, unter anderem auch Lidl, zunehmend von seinen Lieferanten die Einhaltung übergesetzlicher Nachhaltigkeitsstandards, ohne dass wir Bauern unseren Mehraufwand ersetzt bekommen. Dass wir Erzeuger dabei aber auch nachhaltig wirtschaften und unsere Familien ernähren müssen, scheint nicht zu interessieren. Jetzt reicht’s!“

Eine Galerie mit Bildern von der Aktion in Coesfeld finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Hintergrund der Aktion finden Sie in der Rubrik "Im Fokus".

Weitere Berichte zur Aktion finden Sie in Kürze an dieser Stelle.

 

 

Medienecho auf den Aktionstag

Der Coesfelder Aktionstag "Bessere Preise Für Bauern" hat ein breites Medienecho gefunden. Hier eine Auswahl:

 

Daten werden geladen …