AgrarInfo Ackerbau

« | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | | 21 | »

Paris: Weizenkurse schwächer

08. Juli 2019

In der Berichtswoche folgten die Weizen-notierungen in Paris dem rasanten Rück-gang der US-Weizenkurse und schlossen auf 179 EUR/t, d.h. 4 EUR/t unter Vorwochenlinie. Den EU-Getreidemarkt beschäftigte vor allem der Brotweizen-Tender Algeriens. Die ...

mehr …

Deutsche Getreideernte knapp unter dem Durchschnitt

08. Juli 2019

Der DBV geht in seiner Prognose von einer Getreideernte in Höhe von rund 47 Mio. t aus. Das ist ca. 1 Mio. t weniger als der Durchschnitt der Jahre 2013 bis 2017. Gegenüber dem Dürrejahr 2018 liegen die Erwartungen etwa 9 Mio. t höher. „Der ...

mehr …

Rapsmarkt bleibt unsicher

08. Juli 2019

Vergleichsweise hochpreisig startet die Saison 2019/20. Die Rapserzeugerpreise frei Erfasserlager lagen im Bundesdurchschnitt Anfang Juli bei 354 EUR/t, ein Plus von knapp 3 EUR/t zur Vorwoche. Das Vorjahr wird damit deutlich übertroffen. Zum ...

mehr …

Raps: Zurückhaltung auf beiden Seiten

24. Juni 2019

Mangels Verkaufsbereitschaft steht der Kassamarkt fast still. Vordere Ware ist für Ölmühlen in der Regel nicht mehr interessant, während auf Terminen ex Ernte die Zurückhaltung der Rapserzeuger die Geschäfte bremst. Wegen Ertragsunsicherheit ...

mehr …

Gutes Wetter in Europa, schlechtes drum herum

24. Juni 2019

Die Notierungen in Paris konnten sich in Anlehnung an die Entwicklungen in Chicago am Montag bis auf ein 2-Wochenhoch aufschwingen, gaben danach aber wieder leicht nach. Denn die Impulse, die vom europäischen Getreidemarkt kommen, sind vorwiegend ...

mehr …

Steuersenkung für Dürreversicherung kommt

11. Juni 2019

Die Steuerermäßigung für Dürreversicherungen für Landwirte soll nach Angaben von Bundesfinanzminister Olaf Scholz noch im Jahr 2019 kommen. Das Bundesfinanzministerium sagt zu, die Mehrwertsteuer auf Dürreversicherungen von 19% auf 0,03% zu ...

mehr …

Rallye der Getreidekurse zu Ende?

11. Juni 2019

Die Weizenkurse an der Börse in Paris vollziehen die kräftigen Kurs-schwankungen in Chicago nur bedingt nach. Doch eine gewisse Parallelität zeigen die beiden Weizennotierungen schon. Zuletzt ging es abwärts - die Kurse in Paris rutschten auf ...

mehr …

Raps zwischenzeitlich über 370 EUR/t

11. Juni 2019

Zu Beginn der Berichtswoche gab es einen kräftigen Kursanstieg um 4 auf 369,50 EUR/t und auch an den beiden folgenden Handelstagen ging es weiter nach oben, sodass der Fronttermin mit 372 EUR/t das höchste Niveau seit fast vier Monaten erreichte. ...

mehr …

Weizen auf 5-Wochenhoch

27. Mai 2019

Die Weizennotierungen in London und Paris profitieren von der Hausse in Chicago und legten in 6 Handelstagen um 7,50 auf 176,25 EUR/t zu. Unterstützung kam am Wochenanfang zusätzlich von der reduzierten Ernteschätzung der Analysten von Strategie ...

mehr …

Rapskurse profitieren von gekürzten Ernteprognosen

27. Mai 2019

Die Rapskurse in Paris haben im Vergleich zur Vorwoche um 2,75 auf 365,75 EUR/t zugelegt. Unterstützung gaben die festeren Sojanotierungen in Chicago. Zudem stützten die gekürzten Rapsernteprognosen für Europa. In seiner jüngsten Schätzung ...

mehr …

« | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | | 21 | »

AgrarInfo
per E-Mail oder Fax

Wir informieren sie mit dem AgrarInfo Ackerbau auch per E-Mail oder Fax über alles Neue aus der Arbeit des WLV.

Bitte nutzen Sie zur Bestellung das Bestellformular.

Der Bezug ist für Mitglieder kostenlos.

Daten werden geladen …