AgrarInfo Ackerbau

« | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | | 15 | »

17. September 2018

Am deutschen Rapskassamarkt geht es weiterhin ruhig zu. Viele Anbieter beklagen ein zu niedriges Preisniveau, das sie auf politische Entscheidungen zurückführen. Biodieselimporte aus Argentinien und Indonesien sowie größere Sojabohnenlieferungen ...

17. September 2018

Die Forderungen für Pflanzenöle haben sich seit Jahresanfang kontinuierlich abgeschwächt und erreichten im August 2018 den niedrigsten Stand seit 35 Monaten. Der FAO Pflanzenölindex, der die Preisentwicklung der weltweit 10 bedeutendsten ...

03. September 2018

Nachdem Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner die Trockenheit der zurückliegenden Monate zu einem Witterungsereignis von nationalem Ausmaß erklärt hat, können Landwirte, die nachweislich in existenzbedrohendem Ausmaß von der Dürre ...

03. September 2018

Energiepflanzen im Münsterland anbauen und gleichzeitig die Artenvielfalt fördern: Das dies möglich ist haben Landwirte aus dem Münsterland in einem Modellprojekt des Bauernverbandes und der Stiftung Westfälische Kulturlandschaft gezeigt. ...

03. September 2018

Bundesministerin Julia Klöckner hat die aktuelle Trockenperiode in Deutschland als sog. außergewöhnliches Naturereignis bzw. als widrige Witterungsverhältnisse von nationalem Ausmaß eingestuft. Dies hat zur Konsequenz, dass nun von Bund und ...

03. September 2018

Auch wenn am Dienstag der Fronttermin für Weizen in Paris leicht fester schloß, zeigen die schwächeren Folgetermine ganz deutlich wohin die Reise geht – nach unten. In nur einer Woche verlor Weizen am Terminmarkt 7 EUR/t an Wert und setzt damit ...

03. September 2018

Der stetige Rückgang der Terminkurse in Paris hat auch die Futtergetreidepreise nach unten gedrückt. Die Schwäche war deutlich spürbar, da von Käuferseite kaum noch Kaufinteresse herrscht. Da werden die Prämien teils sogar zurückgenommen. ...

03. September 2018

Die Rapskurse in Paris wurden vom Strudel der deutlich schwächeren US-Sojakurse mit nach unten gerissen. Seit dem Jahreshöchststand vom 19.08.2018 mit 384,25 EUR/t haben die Notierungen an allen sechs auf einander folgenden Tagen im Minus ...

20. August 2018

Dem Kursverfall in Chicago hatten die Weizenkurse in Paris nichts entgegenzusetzen - auch sie rutschten ab und konnten sich seither kaum fangen. Stützende Wirkung konnte nur der schwache Euro entwickeln, die aber durch die allgemeine Verunsicherung ...

20. August 2018

Nachdem die Rapskurse in Paris in der vergangenen Woche auf 384 EUR/t und damit den höchsten Stand seit neun Monaten gestiegen sind, setzten erste Gewinnmitnahmen ein. Zusätzlich belastete die aktuelle USDA-Schätzung, die eine unerwartet üppige ...

« | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | | 15 | »

AgrarInfo
per E-Mail oder Fax

Wir informieren sie mit dem AgrarInfo Ackerbau auch per E-Mail oder Fax über alles Neue aus der Arbeit des WLV.

Bitte nutzen Sie zur Bestellung das Bestellformular.

Der Bezug ist für Mitglieder kostenlos.

Daten werden geladen …