AgrarInfo Ackerbau

« | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | | 16 | »

15. Mai 2018

Brotgetreide wird von den Verwendern nur noch in geringen Mengen über die Vertragsware hinaus gekauft. In den Händen der Landwirte gibt es ohnehin kaum noch Vorräte. Um diese zu mobilisieren, bot der Erfassungshandel zum Teil etwas mehr. Auf ...

15. Mai 2018

Auf dem Möhrenmarkt hat sich die knappe Angebotssituation Ende April weiter verschärft. Trotz einer hohen Möhrenernte in Deutschland wurden die Vorräte in der Lagersaison 2017/18 frühzeitig knapper, und die Nachfrage nach Importware setzte ...

15. Mai 2018

Mit dem Wechsel des Fronttermins von Mai auf August haben sich die Rapskurse in Paris nach dem Feiertag in der vergangenen Woche um 4 EUR/t auf 348,75 EUR/t befestigt. Der Fronttermin schloss zuletzt auf 348,25 EUR/t und damit rund 0,1 % unter ...

15. Mai 2018

Die Weizenkurse in Paris haben vor dem vergangenen Wochenende noch einmal zugelegt. Die ungünstigen Witterungsbedingungen rund um den Globus und der schwächere Euro haben den Notierungen Auftrieb gegeben. In der laufenden Woche drehten die Kurse ...

30. April 2018

An den Brotgetreidemärkten passiert wenig. Erzeuger verkaufen sporadisch Restmengen, wobei viel Richtung Veredelungsregion Südoldenburg abfließt. Darüber hinaus konzentrieren sich die Landwirte auf die Aussaat und die Pflanzenschutzbehandlungen ...

30. April 2018

Der Getreidemarkt bleibt weiterhin zweigeteilt: Futtergetreide verzeichnet Inlandsnachfrage und Exportgeschäft, Brotweizen kaum. Aber die Umsätze mit Gerste und Futterweizen lassen nach, denn es gibt immer weniger Angebot. Das treibt die Preise ...

30. April 2018

Speisekartoffeln gibt es in Kühlhäusern der Vermarkter bundesweit noch genug, da sich diese in den vergangenen Monaten immer wieder mit Zufuhren aus Niedersachsen versorgt hatten. Alle Absatzpläne bis in den Juni dürften problemlos zu erfüllen ...

30. April 2018

Die übermäßigen EU-Rapsimporte, die das Wirtschaftsjahr bislang charakterisierten, scheinen zu schwinden. Anfang April erreichte das Gesamtvolumen wieder Vorjahreshöhe.Schon früh im laufenden Wirtschaftsjahr war der EU-Rapsmarkt von ...

17. April 2018

Die US-Weizenkurse waren in der vergangenen Woche primär von den Witterungsbedingungen in den US-Anbaugebieten getrieben. Bereits zum Ende der vergangenen Woche hat die Sorge vor Bodenfrösten in North Dakota und damit einhergehend ...

17. April 2018

Die Weizenkurse in Paris standen in der vergangenen Woche ganz unter dem Eindruck des französischen Bahnstreiks, der zu erheblichen logistischen Problemen führte und den Warenfluss sowohl innerhalb Frankreichs als auch in das benachbarte Ausland ...

« | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | | 16 | »

AgrarInfo
per E-Mail oder Fax

Wir informieren sie mit dem AgrarInfo Ackerbau auch per E-Mail oder Fax über alles Neue aus der Arbeit des WLV.

Bitte nutzen Sie zur Bestellung das Bestellformular.

Der Bezug ist für Mitglieder kostenlos.

Daten werden geladen …