Aktuelle Marktlage

13. September 2019

Das Milchaufkommen in Deutschland ist in der 35. KW um 1,9 % im Vergleich zur Vorwoche zurückgegangen. Damit lag die Anlieferung 1,2 % unter der Vorjahrswoche und seit dem Jahresbeginn (1.-35. KW 2019) 0,8 % unter dem Vorjahresniveau. Besonders deutlich fällt hier der Unterschied zwischen den neuen Bundesländern mit - 3,7 % und den alten Ländern mit - 0,1 % auf (1.-35. KW) auf. Der Buttermarkt tendiert fester. Die Nachfrage für abgepackte Butter findet in normalem Rahmen statt. Die Preise sind hier stabil auf leicht erhöhtem Niveau. Die Notierungen für Blockbutter wurden auf 3,50-3,75 EUR/kg angehoben (Kempten, 11.09.). Die Preisdiskussionen zwischen Käufern und Verkäufern halten an.


Der Käsemarkt läuft stabil. Aufgrund der geringeren Rohstoffverfügbarkeit wurde die Herstellung zum Teil zurückgefahren bei anhaltend reger Nachfrage. Die Verkäufer fordern aktuell höhere Preise. Auch die Pulvermärkte tendieren fester bei konstantem Preisniveau. Für Magermilchpulver besteht inner- und außerhalb der EU Kaufinteresse. Im Kurzfristgeschäft wurden höhere Preise durchgesetzt. (AMI, ZMB)


Daten werden geladen …