EU-Agrarpolitik im Mittelpunkt des Kreisverbandstages Lippe

23. Februar 2018

Ganz im Zeichen der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) der Europäischen Union stand die diesjährige Mitgliederversamm-lung der Landwirte in Lippe am vergan-genen Mittwoch. Als Referenten waren Elmar Brok, Mitglied des Europäischen Parlaments, und Dr. Heinrich Bottermann, Staatssekretär im MULNV eingeladen, um ihre Sicht auf die GAP darzulegen. Als bedeutenden Beitrag zum Erhalt einer bäuerlichen Landwirtschaft erachtete Elman Brok neben Direktzahlungen die Stärkung der Position der Erzeuger in der Lebensmittelkette. Dies gelte insbeson-dere für Deutschland mit wenigen großen Ketten des Lebensmitteleinzelhandels. Hier müsse das Kartellrecht strenger angewendet werden. Staatssekretär Bot-termann begrüßte den Vorschlag der EU-Kommission, das Zwei-Säulen-Modell der GAP fortzuführen. Wichtiges Ziel der GAP müsse ein auskömmliches und stabiles Einkommen in der Landwirtschaft bleiben. Zudem rücke die Daseinsvorsoge in den Vordergrund, wozu auch Klima- und Umweltschutz zählten.

Daten werden geladen …