WLV formuliert seine Vorstellungen einer künftigen EU-Agrarpolitik

08. Juni 2018

Mit einer Entschließung hat der WLV seine Vorstellungen über die künftige Ausgestaltung der Europäischen Agrarpolitik in sechs Punkten skizziert:

  • Auch nach 2020 ist eine finanziell gut ausgestattete GAP von großer Bedeutung. Kürzungen  werden abgelehnt.
  • Die Direktzahlungen leisten in vielen Betrieben einen beachtlichen stabilen Beitrag zum Einkommen. Mit Sorge betrachtet der WLV, dass die Zahlungen als Legitimation für deutlich strengere Anforderungen an Pflanzenbau und Tierhaltung herangezogen werden.
  • Es ist dafür zu sorgen, dass die Mittel der 1. und 2. Säule bei den in der Region verwurzelten Betrieben ankommen. Dazu gehört eine stärkere Umverteilung von Direktzahlungen zugunsten von kleinen und mittgroßen Betrieben.
  • Das Regelwerk der GAP muss endlich spürbar vereinfacht werden. 

Den vollständigen Text der Entschließung finden Sie unter www.wlv.de (Rubrik "Dokumente").

Daten werden geladen …