Ferkelkastration: Hoffnung richtet sich auf die nächste Bundesratssitzung

14. September 2018

Am vergangenen Montag hat der WLV-Veredlungsausschuss in Münster getagt. Hubertus Beringmeier, seit 6 Jahren Vorsitzender, wurde einstimmig wiedergewählt. Sein Stellvertreter ist Carsten Spieker, gleichzeitig Vorsitzender des Arbeitskreises Ferkelerzeugung.

WLV-Präsident Johannes Röring machte den Mitgliedern deutlich, dass sich beim Thema Ferkelkastration jetzt die Hoffnung auf das Bundesratsplenum am 21. September 2018 richtet. „Wir geben die Hoffnung nicht auf und tun alles dafür, dass sich eine Mehrheit für eine Fristverlängerung entscheidet“, sagte Röring. Das sei das Minimalziel des Berufsstandes. Aus Düsseldorf verlautet, dass das Land NRW zusammen mit Niedersachsen einen Verlängerungsantrag stellen wird.

Daten werden geladen …