Bauernverband begrüßt Änderungen bei der Maut

19. Oktober 2018

Der Bauernverband, der Bundesverband Maschinenringe und der Bundesverband Lohnunternehmen begrüßen den Beschluss des Verkehrsausschusses des Bundestags, das Güterkraftverkehrsgesetz und das Bundesfernstraßenmautgesetz bei der Straßennutzung von land- oder forstwirtschaftlichen Fahrzeugen erheblich zu vereinfachen.

Künftig sollen sowohl entgeltliche als auch unentgeltliche Beförderungen von Erzeugnissen der Land- und Forstwirtschaft mit Fahrzeugen bis 40 km/h bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit möglich sein, ohne dass eine Maut anfällt. Über diese Grenze hinaus sind landwirtschaftliche Transporte weiterhin frei von der Mautpflicht, wenn sie für eigene Zwecke, im Rahmen der Nachbarschaftshilfe und im Rahmen von Maschinenringen durchgeführt werden.

Daten werden geladen …