WLV begrüßt Überprüfung des Verbandsklagerechts

23. November 2018

Bauernpräsident Johannes Röring ging beim Landesverbandsausschuss in seinem agrarpolitischen Bericht auf alle Ebenen der verbandspolitischen Arbeit ein. Auf Landesebene beherrschen Themen aus der Tierhaltung die Diskussion. Im Fokus stehen die Zukunft der Sauenhaltung (Stichwort: Ferkelkastration, Kastenstand) sowie die Vorsorge vor der afrikanischen Schweinepest. Röring berichtete über seine Aktivitäten im Bundestag und die Gründung einer Wildseuchenvorsorgegesellschaft. Mit dieser soll es gelingen, rasch und effektiv auf Ausbrüche der Seuche unter Wildschweinen in NRW zu reagieren.

Zum NRW-Verbandsklagerecht für Tierschutzverbände formulierte Röring die großen Bedenken der Bauern. Er begrüßte die anstehende Evaluierung, das Verbandsklagerecht gehöre abgeschafft. Dies haben die Bauern in NRW, vertreten durch RLV und WLV, in einem Schreiben an Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser deutlich gemacht.

Daten werden geladen …