Bauern stellen die Grundsatzfrage: „Will die Gesellschaft uns noch?“

05. April 2019

„Bauern brauchen Zukunft – Zukunft braucht Bauern!“ – Unter diesem Motto versammelten sich gestern auf dem Domplatz in Münster ca. 7.000 Bäuerinnen und Bauern aus ganz Deutschland, um gegen die geplante Verschärfung des Düngerechts zu protestieren und auf Ihre steigenden Existenzängste aufmerksam zu machen. Die Organisatoren der Kundgebung, WLV und RLV, konnten neben Delegationen aus Niedersachsen, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern und Bayern auch hochrangige Gäste aus der Politik begrüßen. Zu den Kundgebungsteilnehmern sprachen Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner und NRW-Agrarministerin Ursula Heinen-Esser.

In seiner Grundsatzrede sah Bauernpräsident Johannes Röring die Belastung der landwirtschaftlichen Betrieb an einem Punkt angekommen, an dem sich Politik und Gesellschaft entscheiden müssen, ob sie auch künftig noch eine von bäuerlichen Familienbetrieben getragene, flächendeckend produzierende Landwirtschaft in NRW und in Deutschland wollen.

Daten werden geladen …