EU-Bauernverband Copa ruft zur Europawahl auf

10. Mai 2019

Drei Wochen vor den Wahlen zum Europäischen Parlament haben der Dachverband der europäischen Bauern (Copa) und genossenschaftlichen Betriebe (Cogeca) die Landwirtinnen und Landwirte in Europa aufgerufen, am 26. Mai wählen zu gehen. Mit dem Manifest "WeFarm4EU" startete Copa Cogeca eine europaweite Kampagne mit einem Forderungskatalog für die 22 Millionen in der Landwirtschaft Beschäftigten der10,3 Millionen landwirtschaftlichen Betriebe.

„Es geht um die Zukunft der Landwirtschaft und der ländlichen Räume, die in der EU 70 Prozent ausmachen“, sagte Copa-Präsident Joachim Rukwied in Brüssel vor der Presse. „Bei dieser Wahl stimmen wir also über unsere eigene Zukunft ab. Daher ist es wichtig, wählen zu gehen". In einem 26-seitigen Konzept thematisiert Copa-Cogeca die Schwerpunkte der GAP 2020: Die Zukunft des Agrarsektors angesichts steigender Umweltanforderungen, die wirtschaftlichen Herausforderungen sowie die Sicherung ländlicher Gebiete.

Alle Informationen zu WeFarm4EU gibt es hier: www.wefarm4.eu.

Daten werden geladen …