WLV-Vorstand: Tarifglättung für Land- und Forstwirtschaft kommt

31. Mai 2019

Am Montag hat der WLV in Münster getagt und sich u.a. mit der vom Berufsstand lange geforderten Tarifglättung im Steuerrecht befasst. Diese wurde jetzt in das Jahressteuergesetz 2019 aufgenommen und ermöglicht es landwirtschaftlichen Betrieben, stark schwankende Betriebsgewinne und die daraus resultierenden Zahllasten zu glätten.

Die förmliche Genehmigung der EU-Kommission zu dieser Regelung steht noch aus. Sie ist zunächst auf 9 Jahre befristet und soll rückwirkend für die Zeiträume 2014, 2015, 2016 gelten.

„Mit dieser Tarifglättung werden nun endlich erste steuerliche Entlastungsmaßnahmen aufgrund regelmäßig schwankender Einkünfte in der Land- und Forstwirtschaft umgesetzt“, sagte dazu WLV-Präsident Johannes Röring.

Daten werden geladen …