Ab 1. August Probepflicht für Wirtschaftsdünger und Gärrückstände

26. Juli 2019

Die Landesdüngeverordnung schreibt vor, dass das Aufbringen von Wirtschaftsdüngern und Gärrückständen aus einer Biogasanlage auf Flächen in nitratbelasteten Gebieten - "rote Grundwasserkörper" - ab dem 1. August 2019 nur erfolgen darf, wenn vor dem Aufbringen ihre Gehalte an Gesamtstickstoff, verfügbarem Stickstoff oder Ammoniumstickstoff und Gesamtphosphat festgestellt worden sind.

Mehr Informationen finden Sie hier bei der Landwirtschaftskammer.

Daten werden geladen …