Runder Tisch "Wolf in NRW" trifft sich im MUNLV

16. August 2019

Wie umgehen mit der Einwanderung von Wölfen in Nordrhein-Westfalen? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Runden Tisches, zu dem Ministerin Ursula Heinen-Esser für die kommende Woche nach Düsseldorf eingeladen hat. Mit am Tisch sitzen die Verbände der Landnutzer - unter ihnen der WLV - sowie Umweltschutzverbände und Behörden.

Bei dem Treffen geht es um Zielkonflikte, die durch die Einwanderung des Wolfes in eine dicht besiedelte Region wie NRW auftreten. Gefunden werden sollen Lösungen für so heikle Fragen wie den Riss von Weidetieren durch Wölfe. Bereits im April hatten sich die Vertreter der Weidetierhalter aus NRW beim WLV getroffen und eine gemeinsame Position abgestimmt.

Daten werden geladen …