DBV und NFU einig: „NO-Deal Brexit“ muss verhindert werden

23. August 2019

Der Deutsche Bauernverband (DBV) und der britischer Bauernverband NFU haben gemeinsam zur Debatte um den Brexit Stellung genommen. DBV-Präsident Joachim Rukwied und die Präsidentin des britischen Bauernverbandes (NFU), Minette Batters, äußerten ihre Sorge über einen drohenden No-Deal-Brexit, d.h. das ungeregelte Ausscheiden Großbritanniens aus der EU.

Sie erklärten: „Bauern brauchen ein Umfeld, in dem sie wettbewerbsfähig wirtschaften können. Dafür ist es unerlässlich, dass wir an einem freien und reibungslosen Handel mit unseren nächsten Nachbarn und engsten Handelspartnern festhalten.“

Daten werden geladen …