Netzausbau: Landwirte mit "WLV-Verträgen" erhalten Nachzahlung

11. Oktober 2019

Die Firma Amprion schreibt in den kommenden Monaten Mitglieder an, die in den vergangenen Jahren vom Ausbau der Stromnetze betroffene waren und bietet Nachzahlung an. Diese ergeben sich aus der Verabschiedung des „Gesetzes zur Beschleunigung des Energieleitungsausbaus“ und sehen gegenüber dem bisherigen Vorgehen erhöhte Entschädigungen für künftig betroffene Flächeneigentümer vor.

In den Genuss dieser Erhöhung kommen auch die heimischen Landwirte, die in den vergangenen Jahren vom WLV ausgehandelte Rahmenverträge mit der Firma Amprion geschlossen haben. Sie erhalten aufgrund einer vertraglich festgelegten Nachzahlungsklausel jetzt eine höhere Entschädigung.

In einem Gespräch von WLV und Amprion hat das Unternehmen angekündigt, die gesetzlichen Höchstgrenzen voll ausschöpfen zu wollen und innerhalb des nächsten Jahres alle Nachzahlungsberechtigten anzuschreiben. Amprion rechnet mit einem Nachzahlungsbetrag zwischen 30 und 40 Millionen Euro, von dem ein großer Teil an Landwirte in Westfalen-Lippe gehen wird.

Daten werden geladen …