Nutztierhaltungsstrategie: WLV sieht Nachbesserungsbedarf

14. Februar 2020

In den am Mittwoch von Ministerin Klöckner vorgestellten Vorschlägen für eine Nutztierhaltungsstrategie sieht der WLV eine gute Grundlage, erkennt aber zugleich Nachbesserungsbedarf. Kritik übt Bauernpräsident Johannes Röring vor allem am Fehlen schlüssiger Umbaukonzepte für bestehende Ställe. Ohne sie werde die Nutztierstrategie bei den Tierhaltern deutlich weniger Akzeptanz finden.
„Nach Jahren unbefriedigender Debatten liegt jetzt endlich eine nationale Nutztierstrategie vor, die diesen Namen auch verdient“, sagte Röring. „Dies ist ein Meilenstein auf dem Weg zu einem umfassenden Gesellschaftsvertrag über die Landwirtschaft der Zukunft! Noch sind wichtige Fragen offen, aber ich bin der Überzeugung, dass es auf dieser Basis gelingen kann, einen neuen gesellschaftlichen Konsens über die künftige Form unserer Nutztierhaltung zu erarbeiten.“

Daten werden geladen …