Von Mai bis Oktober öffnen Bauernhöfe in Westfalen-Lippe ihre Hoftore zum Tag des offenen Hofes.

Bauernfamilien im ganzen Land geben - unterstützt von zahlreichen Berufskollegen - kleinen und großen Verbrauchern einen Einblick in die tägliche Arbeit und das Leben auf dem Bauernhof.

Am kommenden Wochenende öffnen 3 Betriebe ihre Hoftore.

Offene Stalltüren in Wilnsdorf

 

Alle Tage des offenen Hofes in Westfalen-Lippe haben wir auf einer Internetseite unter www.bauernhof.net/hoftag zusammengestellt.  Schauen Sie mal rein!

Auf den Höfen erwarten kleine und große Besucher viele Bauernhoftiere, ein buntes Info-Programm und eine große Vielfalt an Speisen & Getränken. Auf unseren Höfen gibt es viel zu entdecken:

  • Den Blick in die Ställe von Kühen, Schafen und Geflügel
  • innovative und beeindruckende Landtechnik
  • Bäuerinnen und Bauern, die mit Ihnen gerne ins Gespräch kommen
  • Attraktionen wie Strohburg, Hüpfburg, Trettreckerfahren, Tischkicker, Wettmelken …

Ein besonderer Schwerpunkt ist beim Tag des offenen Hofes die Offensive Nachhaltigkeit des landwirtschaftlichen Berufsstandes. Hinter der Offensive Nachhaltigkeit verbirgt sich ein ambitionierter Maßnahmenplan mit zahlreichen Projekten, welche die Bauern bis spätestens 2030 umsetzen wollen. Ziel ist es, vor dem Hintergrund anhaltender öffentlicher Kritik an einzelnen landwirtschaftlichen Produktionsweisen breite Akzeptanz für die landwirtschaftliche Praxis zu erreichen.

Kern sind Leitprojekte, durch deren Umsetzung das Leben und Wirtschaften auf den Höfen sozial, wirtschaftlich und ökologisch noch nachhaltiger werden soll. Anhand von konkreten Projekten zeigen unsere Bauern, welche Fortschritte die Offensive Nachhaltigkeit schon gemacht hat.

Der Tag des offenen Hofes ist eine Initiative von Bauernfamilien in ganz Deutschland. Bei über 600 Hoftagen wollen sie den Mitbürgern einen Einblick in ihre tägliche Arbeit und das Leben auf dem Bauernhof geben. 

 

 

Daten werden geladen …