Neue Landschaftswarte für den Kreis Borken benannt

06. Juli 2016

Im Auftrag der Unteren Landschaftsbehörde für Natur und Landschaft unterwegs

Landschaftswarte im Einsatz. Quelle: gescherblog.de

Der Beirat bei der Unteren Landschaftsbehörde (ULB) hat in seiner jüngsten Sitzung Landschaftswarte für die 44 Bezirke der Landschaftswacht im Kreis Borken benannt. Die Kreisverwaltung hat diese Namen nun veröffentlicht. Eine Übersicht finden Sie hier. Die Landschaftswarte haben eine für Gesellschaft und Landwirtschaft wichtige Funktion: Sie informieren die zuständigen Behörden über nachteilige Veränderungen in der Landschaft und wirken darauf hin, Schäden von Natur- und Landschaft abzuwenden. Die Landschaftswacht wurde im Kreis Borken erstmalig im Jahre 1985 eingerichtet.

Welche Aufgaben hat ein Landschaftswart?

Der Kreis Borken schreibt auf seiner Homepage zur Funktion der Landschaftswarte: „In erster Linie soll ein Landschaftswart durch Beratung und Aufklärung darauf hinwirken, dass Schäden von Natur und Landschaft abgewendet werden. Er berät Bürgerinnen und Bürger, die etwas für den Natur- und Landschaftsschutz, zum Beispiel durch die Anlage von Kleingewässern oder die Anpflanzung oder Pflege von Hecken oder Kopfbäumen tun wollen. Weiterhin klärt er über Naturschutz- und Landschaftspflegemaßnahmen auf, die von der Unteren Landschaftsbehörde in Ihrem Ort vorgenommen werden oder beabsichtigt sind. Nicht zuletzt informiert er die Untere Landschaftsbehörde über Natur- und Umweltschäden wie beispielsweise Gehölzbeseitigungen oder illegale Abfallablagerungen.

 Übersicht der Landschaftswarte im Kreis Borken ( Dateigröße: 391 KB)

Daten werden geladen …