Erfolgreiche Blühstreifen-Initiative

25. Juni 2018

Kreisübergreifende Aktion / Rund 1000 Blühstreifen allein in Borken

Info-Schild zur Aktion "Blühendes Band durchs Münsterland"

Im April hatten der WLV-Kreisverband und die Stiftung Westfälische Kulturlandschaft Landwirte im Kreis Borken aufgerufen, sich an der Aktion „Blühendes Band durchs Münsterland“ zu beteiligen. Über die landwirtschaftlichen Ortsverbände wurde Landwirten kostenfrei Saatgut zur Verfügung gestellt zur Einsaat einjähriger Blühstreifen.

Die münsterlandweite Aktion wurde heute im Rahmen eines Pressetermins in Horstmar der breiten Öffentlichkeit erstmals vorgestellt. Für den Kreisverband Borken stand der Stellvertretende Vorsitzende Markus Weiß hier Rede und Antwort: „Das große Interesse in der ganzen Region, aber auch im Kreis Borken hat gezeigt: Landwirte sind gerne bereit sind, Blühstreifen ohne große bürokratische Hürden anzulegen.“ Die Nachfrage nach Saatgut hat die zunächst bereitgestellte Menge bei Weitem überstiegen und die finanzierende Stiftung Westfälische Landschaft hat nochmals nachgelegt. Am Ende konnte den Landwirten allein im Kreis Borken Saatgut für insgesamt 35 Hektar zur Verfügung gestellt werden.

Diese Zahl steht aber noch längst nicht für das Gesamtausmaß der 2018 prämienrechtlich wieder möglichen freiwilligen, für ein Jahr eingesäten Blühstreifen. Allein im Kreis Borken haben gegenüber der Landwirtschaftskammer über 400 Landwirte angezeigt, dass sie sogenannte Bejagungs- und Blühschneisen auf ihrem Acker anlegen. Der Kreisverband schätzt die Zahl der freiwilligen Blühstreifenflächen im Kreis auf rund 1000.

Neben diesem konkreten Artenschutz-Nutzen führt Markus Weiß aber noch einen weiteren Effekt an: „Die Aktion hat uns als Landwirtschaft nochmal intensiver mit unseren Partnern für Biodiversität zusammengebracht. Vor allem mit Imkern und Jägern wurden auf allen Ebenen Gespräche geführt. Hierauf können wir weiter aufbauen.“ Auch die Landwirtschaft könne im Übrigen an der Stelle noch hinzulernen, was Standort, Aussaatzeitpunkt und Saatgutwahl anbelangt. Positiv vorangebracht haben das Thema in diesem Jahr darüber hinaus einige lokale Unternehmen aus dem Saatgutbereich, die ihren Kunden ebenfalls kostenfreies Blühstreifensaatgut zur Verfügung gestellt haben.

Die Aktion von WLV und Stiftung Westfälische Kulturlandschaft soll aufgrund des großen Erfolgs im kommenden Jahr wiederholt werden.

Daten werden geladen …