Hofbesichtigung für 38 Gesamtschullehrer

17. September 2018

Fortbildungsangebot der Gescheraner Landwirte kommt gut an

38 Lehrer der Gesamtschule Gescher haben jetzt an einer vom Landwirtschaftlichen Ortsverband (LOV) organisierten Höfebesichtigung teilgenommen. Nach Schulschluss wurden sie von einem Bus abgeholt, der das Kollegium zum Hof Bronnert in Tungerloh-Pröbsting brachte. Hier wurden sie bereits erwartet vom LOV, der alle Lehrer der Gescheraner Schulen zu einer Hofbesichtung eingeladen hatte.

Unterstützt wurde der LOV bei dieser Aktion von den Landfrauen Gescher, die für das leibliche Wohl sorgten. Außerdem begleiteten zwei Experten für Pflanzenschutz und Futtermittel die Veranstaltung: Josef Haveresch von der Firma BSL GmbH & Co. KG und Markus Gottheil von der Raiffeisen Hohe Mark Hamaland eG.

Zunächst begrüßte Elke Böyer, Vorsitzende des LOV, das Kollegium. Sie erläuterte, dass es dem LOV ein wichtiges Anliegen sei, Transparenz zu schaffen und  den Dialog mit dem Verbraucher aufzunehmen: „Wir wollen erklären, wie moderne Landwirtschaft funktioniert und vor Ort zeigen, wie ein landwirtschaftlicher Betrieb heute aussieht. Die Lehrer in den Schulen sind dabei ein wichtiger Multiplikator, da Ernährung, Nahrungsmittel und Landwirtschaft auch im Unterricht immer wieder Thema sind.“

Nach der Begrüßung wurden alle Teilnehmer von Betriebsleiter Bernhard Bronnert und seiner Frau Irmgard, unterstützt von Max Rolving und Antonius Kloster vom LOV, zu den verschiedenen Stationen auf dem Hof geführt. Von der Kälberaufzucht bis zum Melkstand bekamen die Lehrer viele Informationen rund um das Thema „Milcherzeugung“. Nach der Hofführung gab es eine kleine Stärkung in Form von Kaffee und Kuchen. In gemütlicher Runde und entspannter Atmosphäre fand ein reger Austausch zwischen Organisatoren und Teilnehmern statt.

Mit dem Bus fuhren die Teilnehmer nach der Pause zum Hof Jebing in Tungerloh-Capellen, ein landwirtschaftlicher Betrieb mit Biogas, Photovoltaik, Windkraft, Kälberaufzucht und Ackerbau. Hier wurden die Teilnehmer von Betriebsleiter Josef Jebing und seiner Tochter Johanna begrüßt. Im Mittelpunkt der Hofführung stand der Betriebszweig Biogas. Die Lehrer bekamen einen Einblick in die Funktionsweise einer Biogasanlage. Technische Details rund um den Aufbau der Anlage wurden erklärt und gezeigt. Auch gab es Informationen über die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten, zum Beispiel für die beim Gärprozess entstehende Wärme.

Den Abschluss bildete ein gemeinsames Grillen, bei dem noch einmal ein guter Austausch stattfand.



Text und Bilder stammen von Andrea Brüning. Vielen Dank für die Zusendung!

Daten werden geladen …