Tolle Projektarbeiten vorgestellt

11. Juni 2019

Jurysitzung zum Grundschulprojekt der Vredener Landfrauen

Präsentation der unterschiedlichen Projekte.

Die Vredener Landfrauen haben in Zusammenarbeit mit den WLV-Ortsverbänden  im letzten Jahr einen Grundschul-Wettbewerb zur Landwirtschaft ins Leben gerufen. Dieser ergänzt die bisherige Arbeit mit dem Angebot von Hofbesichtigungen für Schulen und Kindergärten. "Die Teilnahme am Projekt war natürlich freiwillig", so Andrea Leuker vom Vorstand der Landfrauen. Sie ist zusammen mit Silke Decker und Maria Lösing Ansprechpartnerin für die Schulen und Kindergärten.

Die Grundschulen hatten ein ganzes Jahr lang Zeit, sich intensiv mit dem Thema "Landwirtschaft und Lebensmittelerzeugung" auseinander zu setzten. Leuker: "Natürlich gehörte die ein oder andere Hofbesichtigung mit dazu. "Vom Vorstand hatten wir eher mit vielen kleinen Projekten gerechnet. Durch den engen Austausch mit den Schulen wurden hieraus aber acht „größere“ bzw. vor allem „zeitintensive“ Projekte. Um die Arbeit und Mühen der Kinder ausreichend zu honorieren, haben wir uns dazu entschieden, die Kinder ihre Projekte vor einer Jury präsentieren zu lassen." Neben einigen Landwirten und Landfrauen waren der Bürgermeister, Vertreter der Sponsoren (örtl. Sparkasse und Volksbank) sowie einige ehrenamtlich tätige Vredenerinnen in der Jury vertreten.

"Für konnten für die Präsentation die Räumlichkeiten und technische Ausstattung des Kult nutzen. Dies gab den Projekten und vor allem den Kindern eine angemessene Honorierung", is Leuker dankbar. Die von Bäckerei Geelink erstellten Laugengebäcke in Schlepperform rundeten den Vormittag ab.

Die Jury hatte keine leichte Entscheidung zu treffen. Dennoch wurde ein Sieger ermittelt. Die Bekanntgabe des Siegers erfolgt allerdings erst in einer Abschlussveranstaltung mit allen Beteiligten Kindern und Lehren in der Rundsporthalle am 02. Juli. Diese Veranstaltung soll, begleitet durch den Besuch der Kuh Lotta der Landesvereinigung der Milchwirtschaft mit ihrem Bewegungsprogramm, ein lockerer Abschluss werden.

Um die Projektarbeiten, die mit viel Herzblut erstellt wurden, der breiten Öffentlichkeit vorstellen zu können, haben sich die Landfrauen entschieden, die Natur Tour zu nutzen. Am 23.06. sind die Landfrauen Vreden gemeinsam mit den Landwirten und der Landjugend im Rahmen der Eröffnung der Natur Tour Vreden in der Gaxeler Schützenhalle vertreten. Neben Kaffee und selbstgebackenem Kuchen, einem Grill- und Getränkestand ist hier eine Maschinenausstellung, ein Trampeltrecker-Parcour und einer Hüpfburg geplant. Da kam natürlich die Idee auf, auch die Grundschulprojekte an diesem Tag der Öffentlichkeit zu präsentieren. Über viele Besucher dieser Ausstellung würden wir uns freuen.

Folgende Projekte werden am 23. Juni von 11-17 Uhr in der Schützenhalle Gaxel präsentiert:

  • Klasse 4e der Norbertschule (Herr Ludwig): Erstellung eines Rezeptbuches: Mit Zutaten der Vredener Landwirtschaft Köstlichkeiten erstellen.
  • Klasse 4d der Norrbertschule (Herr Koczy): Begleitung eines Hähnchenmastdurchganges
  • Klasse 3a der Norbertschule (Frau Teigelkötter): Können Schweine Strom erzeugen?
  • Klasse 3b der Norbertschule (Herr Audick): Erstellung eines Kuh-izzes
  • OGS-Projekt der Norbertschule: Landwirtschaft als Partner im Projekt Chancensterne
  • Klasse 2b der Hamalandschule (Frau Hellmann): Erklärfilm zum Thema Milch
  • Schulprojekt der Marienschule (Frau Robert): Darstellung aller die Berührungspunkte der Schule mit der Landwirtschaft
  • Klasse 5 der Felicitasschule (Frau Ribbat-Schmeing): Die Arbeit der Bienen -Landwirtschaft am Feldrand-

(Abgewandelter Originaltext der Landfrauen Vreden)

Daten werden geladen …