KV-Aktuell Juni 2015

26. Juni 2015

Gespräch mit Dr. Björn Kerbein, MdL, FDP

Am 29. Mai fand ein Gespräch in unserer Geschäftsstelle mit dem Landtagsabgeordneten Dr. Björn Kerbein (FDP) statt.  Hermann Dedert und Bernd Upmeier zu Belzen diskutierten über aktuelle Themen. Angesprochen wurden der Flächenverbrauch, das geplante Landesnaturschutzgesetz NRW, Maßnahmen zur Biodiversität, der Landesentwicklungsplan und das Landesjagdgesetz.

Podiumsdiskussion mit den Landrats- Kandidaten des Kreises Herford

Am 9. Juni diskutierte der Kreisverband mit den Landrats-Kandidaten Jürgen Müller (SPD), derzeit Kämmerer des Kreises Herford und Bernd Stute (parteilos), derzeit Bürgermeister der Stadt Vlotho  über landwirtschaftliche Themen. Schwerpunkte waren der Flächenverbrauch, die Energiepolitik  sowie Umwelt- und Naturschutzmaßnahmen.

 „Bielefelder Tour de Flur“

Am Sonntag, dem 14. Juni  fand die sechste  „Bielefelder  Tour de Flur“  des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes statt. Start und Ziel waren auf dem Uphof der Familie Upmeier zu Belzen in Bielefeld- Jöllenbeck. Dort stand die Biogasanlage im Mittelpunkt. Weitere Stationen waren der Hof Schulte-Döinghaus (Schweinehaltung, Hofladen, Zuckerrübenanbau), Hof Baumann (Kartoffelanbau  und  Pensionspferde) sowie der Hof Kleimann (Landtechnik, Ackerbau und Feldversuche).  Der Vorsitzende Hermann Dedert konnte 400 Radler aus der Region zu dem Ausflug in die heimische Landwirtschaft begrüßen.

 Gespräch mit den Veterinärämtern des Kreises Herford und der Stadt Bielefeld

Am 15. Juni fand in der Geschäftsstelle ein Austausch mit  den Spitzen der Veterinärämter statt.  Hermann Dedert, Heinrich Quakernack , Friederike Detering , Wilhelm Brüggemeier, Werner Weingarz , Wolfram Pötting,  Stephan Sauer und Dr. Herbert Quakernack   diskutierten mit  Dr. Zwingelberg,  Frau Dr. Hochstädter, Dr. Jostmeier und Frau Dr. Friederich  über die praktische Handhabung der Antibiotikadatenbank bzw. den Umgang mit den Maßnahmeplänen.  Weiteren Themen waren die Tierseuchenvorsorgegesellschaft, die Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung (Kastenstand für Sauen, und  BHV- 1 bei Rindern).

 Plakatkampagne für mehr Tierwohl

Der Kreisverband beteiligt sich an der landesweiten Plakatserie, in der insbesondere die Gastronomie motiviert werden soll,  an der Initiative Tierwohl teilzunehmen. Hierzu wurden drei Großplakate  vom Kreisverband aufgestellt. Ein Plakat steht in der Nähe von „Burger King“ in Herford-Elverdissen. Zwei

Plakate sind platziert worden in Bielefeld-Ummeln  an der B 61 mit Motiven, die an  „Mc. Donalds“  und IKEA gerichtet sind.

 Jungredakteure und Jungbauern diskutieren

Junge Zeitungsvolontäre der Tageszeitung „Neue Westfälische“ diskutierten im Rahmen einer Volontärsschulung, veranstaltet durch den  Landwirtschaftlichen Kreisverband Herford-Bielefeld am 22. Juni auf dem Hof Strothlüke in Bielefeld mit jungen Landwirten. Die fünf Bielefelder Jungbauern  und Jungbäuerinnen Kirsten Weyand, Hendrik Hollmann-Raabe, Hendrik Sudhölter, Jan-Henrik Lange und Dennis Strothlüke stellten ihre unterschiedlich gelagerten Betriebe und ihre Zukunftsaussichten  vor.  Anschließend gab es eine Diskussionsrunde mit Hermann Dedert und Heinrich Quakernack.

 Termine/Hinweise

Agrarumweltmaßnahmen:

Aufgrund der möglichen Verbindung der Agrarumweltmaßnahmen der zweiten Säule mit den Greening-Verpflichtungen der ersten Säule wird in NRW künftig der Verpflichtungszeitraum für fast alle Agrarumweltmaßnahmen (außer Zwischenfrüchte) auf das Kalenderjahr umgestellt.

Alle Antragsteller, die aktuell nicht an einer Maßnahme teilnehmen, dies aber künftig wollen, müssen den Grundantrag bis 30.06.2015 einreichen. Die Verpflichtung und der Bewilligungszeitraum beginnen aber erst am 01.01.2016.

Für die Landwirte, die bislang an einer Agrarumweltmaßnahme teilgenommen haben und der Verpflichtungs- und Bewilligungszeitraum am 30.06.2015 endet, können die Teilnahme an der Maßnahme beenden und einen neuen Grundantrag (Folgeantrag) bis zum 30.06.2015 stellen. Wird ein solcher Grundantrag gestellt, beginnt die künftige Verpflichtung bei den Maßnahmen extensive Grundlandnutzung, ökologische Produktionsverfahren, Uferrandstreifen und Vertragsnaturschutz unmittelbar am 01.07.2015 und enden am 31.12.2020 (5 ½ jähriger Bewilligungszeitraum). Für den Anbau vielfältiger Kulturen im Ackerbau und Blüh- und Schonstreifen gilt: Auch hier ist der Grundantrag bis zum 30.06.2015 zu stellen. Der Verpflichtungs- und Bewilligungszeitraum beginnt aber erst am 01.01.2016 und endet am 31.12.2020.

Für Maßnahmen deren Bewilligung 2016 oder später ausläuft, können bis zum 30.06.2015 Ersetzungsanträge zur Nutzung der neuen, höheren Prämien gestellt werden.

 Antibiotikadatenbank:

Am 30. Juni endet der zweite Berichtszeitraum über die Verwendung von Antibiotika in den meldepflichtigen Betrieben. Am 14. Juli  endet die Meldefrist der Antibiotikaanwendungen und Tierbewegungen. Die Tierhalter müssen bis zu diesem Datum eine Erklärung gegenüber der zuständigen Behörde  abgegeben haben. Meldungen an QS müssen bereits bis zum 8. Juli erfolgen. Am 30. September  sollen dann die zweiten Kennzahlen veröffentlicht werden.

 

Liebe Mitglieder, wir wünschen Ihnen gutes Gelingen bei der Ernte.

Das nächste KV-Aktuell erscheint im August.

Ihr Team des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Herford-Bielefeld

 KV Aktuell Juni 2015 ( Dateigröße: 262 KB)

Daten werden geladen …