Besuch des NRW-Landtages in Düsseldorf

08. März 2016

Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Ralf Nettelstroth aus Bielefeld fand am 03. März 2016 für die Mitglieder des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Herford-Bielefeld eine Fahrt zum Düsseldorfer Landtag statt.

Von der Landtagsverwaltung wurde die Organisation des Landtages erläutert. Danach war der Besuch einer Sitzung des Plenums des Landtages möglich. Auch landwirtschaftliche Themen standen auf der Tagesordnung, wie z.B. die Schlachthofstrukturen in NRW und die Milchpolitik.

Im Anschluss stand die agrarpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Christina Schulze Föcking, den 40 Teilnehmern aus unserem Kreisverband Rede und Antwort. Sie ging auf die Themen Landesnaturschutzgesetz, Milchpolitik, Landesjagdnovelle, landwirtschaftliche Nutztierhaltung, Öffentlichkeitsarbeit auf den Höfen und Verbraucherbildung in den Schulen ein.

Landtagsabgeordneter und Einlader Ralf Nettelstroth berichtete über kommunalpolitische Themen. Als Mitglied des Stadtrates der Stadt Bielefeld habe er direkte Berührungspunkte und sei in seiner Fraktion im Landtag für Kommunalpolitik zuständig. Er thematisierte die Gewerbesteuer und Grundsteuer.

Kreisverbandsvorsitzender Hermann Dedert hinterfragte den enormen Flächenverbrauch in NRW. Der geplante Landesentwicklungsplan habe das Ziel, den Flächenverbrauch auf weniger als 5 ha pro Tag zu beschränken, aus den Augen verloren. In der weiteren Diskussion wurde zum Ausdruck gebracht, dass die Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen mit zu einem hohen Verbrauch landwirtschaftlicher Flächen beitragen. Deshalb müssten Brachflächen intensiver genutzt werden.  

 

 

 Bildunterschrift:

 Die Reisegruppe aus dem Kreisverband Herford-Bielefeld am Rhein in Nähe des Landtages.

Daten werden geladen …