Kreisverband aktuell

12. Mai 2016

Aktuelles aus dem Kreisverband Hochsauerland: Kulap, Kartierungen, Hoftag und Aufwandsentschädigung

Erfolgreiches Gespräch mit Landrat:

Weitere HSK - Mitarbeiterin für KULAP – Anträge abgestellt

Bekanntlich gab es in der Vergangenheit Probleme beim Kulturlandschaftspflegeprogramm, wenn Landwirte neue Flächen in das Vertragsnaturschutzprogramm einbeziehen wollten. Es fehlte an Personal in der Unteren Landschaftsbehörde. Das Personal soll nunmehr aufgestockt werden. Derzeit wird eine Mitarbeiterin des HSK für die Sachbearbeitung neu abzuschließender Verträge eingearbeitet.

Bitte beachten Sie, dass zur Zeit Neuverträge nur in Naturschutzgebieten abgeschlossen werden. Wenn Sie Interesse am KULAP haben, müssen Sie darauf achten, dass Sie einen entsprechenden Antrag auf Einbeziehung Ihrer in NSG´s belegenen Grundstücke das KULAP bis spätestens 30.06.2016 beim HSK gestellt haben müssen.

Wenn es dann später zu einem Vertragsabschluss zwischen Ihnen und dem HSK kommen sollte, gelten die Verträge und die entsprechenden Geldzahlungsverpflichtungen des HSK ab 01.01.2017. Insbesondere diejenigen Landwirte, die Flächen in NSG-Kulissen belegen haben und in der Vergangenheit beim HSK mit dem Hinweis auf Personalnot zurückgewiesen worden sind, sollten sich nunmehr an den HSK wenden.

 

LANUV wird weitergehende Kartierungen in 2016 vornehmen

Das LANUV wird in folgenden Naturschutzgebieten Grünlandkartierungen vornehmen:

NSG Breitenbruch-Neuhaus

NSG Aabachtal

NSG Ennecker Bruch (südöstlich Oeverntrop)

NSG Hudeeichen

NSG Thralanberg

NSG Seutzertal

NSG Wulsenberg

NSG Ruhrtal zwischen Olsberg und Assinghausen

NSGNamenlose - Talsystem

NSG Oberes Ruhrtal

NSG Bergwiesen bei Neuastenberg

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass zum Zwecke der Kartierung die Mitarbeiter des beauftragten Umweltbüros Ihre Grundstücke betreten dürfen. Wenn Sie Kartierer antreffen, müssen diese sich Ihnen gegenüber ausweisen können.

 

Hoftag des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes am 12. Juni in Berlar

Der „Tag des offenen Hofes“ des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Hochsauerland wird in diesem Jahr auf dem Betrieb der Familie Kreutzmann in Bestwig-Berlar stattfinden. Am Sonntag, 12. Juni, öffnet der Milchviehbetrieb von 11 bis 17 Uhr die Hoftore für die Bevölkerung. Die Vorbereitungen sind in vollem Gange. In Berlar unterstützt die gesamte Dorfgemeinschaft den Familientag auf dem Bauernhof, aus unseren Reihen haben bereits viele Mitglieder des Junglandwirteforums und auch eine Fachschulklasse der Höla ihre Mithilfe zugesagt. Dennoch werden wie bei jedem Hoftag noch einige Helfer aus unseren Ortsverbänden für die Information der Bevölkerung zu landwirtschaftlichen Themen benötigt. Interessenten melden sich bei Ihrem Ortsverbandsvorsitzenden, den wir in Kürze dazu anschreiben werden.

 

Neu: Aufwandsentschädigung auch für Hofbesichtigungen von Erwachsenengruppen

Die Stiftung Westfälische Landschaft als Tochterunternehmen des WLV gewährt eine Aufwandsentschädigung für Hofbesichtigungen. Finanzielle Unterstützung erhalten Land- und Forstwirte, die Hofbesichtigungen für Schüler, Kindergärten, und jetzt nach einem neuen Beschluss auch für Erwachsenengruppen ermöglichen. Honoriert wird der Landwirt pro Tag mit 30 € für Kindergartengruppen und jeweils 50 € bei Besichtigungen durch Schulklassen oder Erwachsenengruppen/Vereine. Voraussetzung für die finanzielle Unterstützung durch die Stiftung ist eine Antragstellung. Antragsformulare können Sie in Ihrer Geschäftsstelle erhalten.

Daten werden geladen …