4. Zukunftsforum Landwirtschaft

10. März 2015

Vom Lebensmittel bis zum Tierschutz

v.l.n.r. Eduard Gockel, stellv. Vorsitzender Landw. Kreisverband, Hubertus Beringmeier, Kreisverbandsvors. Landw. Kreisverband, Dr. Carsten Linnemann, MdB, Gitta Connemann, stellv. Vorsitzende der CDU-Bundestagsfraktion, Johannes Giesguth, Kreislandwirt, Karl-Heinz Wange, CDU-Kreisvorsitzender, Volker Jung, CDU-Landtagsabgeordneter

Gemeinsam mit dem CDU-Kreisverband hat der Landwirtschaftliche Kreisverband Paderborn zum 4. Zukunftsforum Landwirtschaft eingeladen.

Viele Besucher hörten den Ausführungen der Agrarexpertin Gitta Connemann, stellv. CDU-Bundestagsfraktionsvorsitzende zu, die betonte: "Lebensmittel waren noch nie so gut kontrolliert, aber gleichzeitig so günstig. Wir geben nur noch 8 % unseres Einkommens für Lebensmittel aus. Der Lebensmittelhandel bekommt die tollsten Lebensmittel und wirbt mit diesen, will sie aber nicht bezahlen". Die Politikerin beobachtet die Konzentration auf dem Lebensmittelmarkt mit Sorge. "Wir wollen bäuerliche Familienbetriebe, darum müssen wir alles unterlassen, was diesen schadet" forderte sie einen fairen Umgang mit den Landwirten.

Als Beispiel nannte Gitta Connemann die Nitratproblematik. In den Niederlanden oder Dänemark gebe es ein flächendeckendes Messnetz, in Deutschland werde schwerpunktmäßig an belasteten Stellen gemessen. "Vor diesem verzerrten Bild wird nun eine neue Düngeverordnung erarbeitet".

Bundestagsabgeordneter Dr. Carsten Linnemann stellte fest, dass die Dokumentationspflichten für landwirtschaftliche Betriebe das Leistbare überschritten. "80 % der landwirtschaftlichen Betriebe werden ausschließlich von Familienangehörigen geführt. Das sind Familienbetriebe, die wir erhalten müssen," forderte Carsten Linnemann.

Uns machen nicht nur stark schwankende Preise, sondern auch die Verbandsklagemöglichkeiten zu schaffen. Tierschützer dreschen auf Landwirte ein, die sich an alle gesetzliche Vorgaben halten. Diesen Vereinen muss man die Gemeinnützigkeit entziehen, fand Hubert Beringmeier vom Landwirtschaftlichen Kreisverband deutliche Worte.

Daten werden geladen …