Wahlen des Landw. Bezirksverbandes Ostwestfalen-Lippe

28. April 2015

Neuer Vorsitzender Beringmeier,
neuer Stellvertreter Seeker

Der neue Bezirksverbandsvorstand (von links nach rechts): Hermann Seeker (Stellvertreter) und Hubertus Beringmeier (Bezirksverbandsvorsitzender) wurden einstimmig gewählt

 

Wahlen des Landwirtschaftlichen Bezirksverbandes Ostwestfalen-Lippe:

Neuer Vorsitzender Beringmeier, neuer Stellvertreter Seeker

OWL /WLV (Re) Hubertus Beringmeier (53) aus Hövelhof-Espeln (Kreis Paderborn) ist neuer Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Bezirksverbandes Ostwestfalen-Lippe. Er löst damit den langjährigen Vorsitzenden Arnold Weßling ab, der aus Altergründen ausscheidet. Dem bisherigen Stellvertreter schenkten seine Berufskollegen in der Vorstandssitzung am Donnerstag (23. April) in Herford-Elverdissen einstimmig das Vertrauen. Neu wurde zudem Hermann Seeker (53) aus Preußisch Ströhen (Kreis Minden-Lübbecke) als stellvertretender Bezirksverbandsvorsitzender einstimmig gewählt. Die Geschäftsführung des Bezirksverbandes macht weiterhin Dr. Herbert Quakernack, Geschäftsführer der Landwirtschaftlichen Kreisverbände Herford-Bielefeld und Lippe.

Hubertus Beringmeier, der bisherige Bezirksverbandsstellvertreter und Paderborner Kreisverbandsvorsitzende, bewirtschaftet in Hövelhof-Espeln (Kreis Paderborn) einen landwirtschaftlichen Betrieb mit Schweine- und Bullenmast. Er bedankt sich für seine Wahl und würdigt seinen Vorgänger: Arnold Weßling habe mit seinem hohen Fachwissen und dem richtigen Gespür für gesellschaftliche Verantwortung maßgeblich zur erfolgreichen Entwicklung des landwirtschaftlichen Berufsstandes in Ostwestfalen-Lippe, in Westfalen-Lippe und weit darüber hinaus beigetragen. Beringmeier: „Die heimischen Landwirte kennen ihn als einen Berufskollegen, der sich unermüdlich und kämpferisch für die Belange der Landwirtschaft und des ländlichen Raumes einsetzt.“ Der Bezirksverbandsvorsitzende bedankt sich bei ihm für „seinen enorm hohen Einsatz und seine Tatkraft im Berufsverband“. Weßling erklärte, ihm habe die Arbeit als Vertreter des Berufsstandes immer unheimlich viel Freude bereitet. „Ich bedanke mich bei allen, die mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden und den Landwirtschaftlichen Berufsstand unterstützt haben.“

 

 

 

Daten werden geladen …