Soforthilfen für landwirtschafltiche Betriebe - lassen Sie sich beraten!

31. März 2020

Das Soforthilfeprogramm Corona des Bundes sieht für Kleinunternehmen direkte Zuschüsse in Höhe von 9.000 Euro bzw. 15.000 Euro vor. Die Landesregierung stockt das Programm noch einmal auf und unterstützt über die NRW-Soforthilfe 2020 Unternehmen mit 10 bis 50 Beschäftigten mit 25.000 Euro. Auch Landwirtschaft und Gartenbau sind antragsberechtigt. Der Online-Antrag kann ab sofort ausgefüllt werden.

https://www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020

Die Soforthilfe erfolgt im Rahmen eines einmaligen einkommensteuerpflichtigen, aber nicht rückzahlbaren Zuschusses.

Die Frist für die Antragstellung endet am 30.4.2020. Da die Hilfsgelder nicht gedeckelt sind, müssen Sie Ihren Antrag nicht sofort stellen, um berücksichtig zu werden. Prüfen Sie vor der Antragstellung genau, ob die Hilfsprogramme tatsächlich für Sie in Frage kommen,oder andere Liquiditätshilfen (Rentenbank, kfw-Bank) bzw. Überbrückungsfinanzierungen für Ihren Betrieb die passende Lösung sind.

Lassen Sie sich beraten:

Ihr Ansprechpartner für die Soforthilfen in der WLV Kreisgeschäftsstelle ist Rudolf Schüller, Finanzberater der WVU, Tel: 0177 2906580.

Von der LWK-Kreisstelle vermittelt Ihnen Frau Gerleve-Oster (Tel. 02574 – 927720) die passenden Ansprechpartner.

 

Eine Zusammenstellung verschiedener Finanzhilfen finden Sie unter: https://www.landwirtschaftskammer.de/gartenbau/beratung/betriebswirtschaft/artikel/finanzhilfen.htm

 Anhang öffnen ( Dateigröße: 89 KB)

Daten werden geladen …