Familien-Uni auf dem Milchviehbetrieb

14. Juni 2015

Wissenschaft zum Anfassen

Faszinierendes und Verblüffendes rund um das Thema Milch erlebten tausende Besucher am Sonntag auf dem Hof Gerd-Holling in Alverskirchen: Mit 24 Stationen lud die „Familien-Uni“ zum Mitmachen, Zuhören, Schmecken und Rätseln ein. Die Besucher erlebten die Kühe aus nächster Nähe, durften beim Melken dabei sein, bei der Käse- und Butterherstellung zusehen, das Kälberdorf besuchen oder sich an der Milchbar stärken. Beim Erzählcafé kamen Landwirte und Molkereiexperten zu Wort. Auf dem gesamten Hofgelände sorgten die Stationen in Scheune, Stall und Tenne für beste Unterhaltung. Leckereien inklusive!

Organisiert wurde die „Familienuni“ von der Expedition Münsterland, einem Projekt der Arbeitsstelle Forschungstransfer der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Sie macht regionale Wissenschafts-Schauplätze erlebbar. Gemeinsam mit zahlreichen Landwirten, der Gemeinde Everswinkel, dem Deutschen Milchkontor als größtem Molkereiunternehmen Deutschlands, der Landesvereinigung Milchwirtschaft und dem Heimatverein organisierte sie ein unterhaltsames und kurzweiliges Programm. Mit unterschiedlichen wissenschaftlichen Betrachtungen, etwa betriebswirtschaftlichen, ökotrophologischen oder historischen Fragestellungen gaben Wissenschaftler der Universität in Kurzvorträgen teils verblüffende Antworten.

Daten werden geladen …