Züchter putzen 500 Tiere heraus

22. August 2014

„Tag der Landwirtschaft“ startet in einem Monat

Die Vorbereitungen zum Tag der Landwirtschaft am 21. September laufen auf Hochtouren. Das alle drei Jahre stattfindende Stelldichein der westmünsterländischen Agrarbranche lässt auch 2014 einiges erwarten. Wie bei den vorangegangenen Auflagen ist das Schaugelände am Forellenhof Wolter in Borken der Ort des Geschehens, diesmal für rund 500 präsentierte Tiere und ein buntes Programm mit über 40 weiteren Ausstellern.

Mit Kühen, Kälbern, Fleischrindern sowie darüber hinaus auch mit Geflügel, Schafen und Kaninchen wird die in die Veranstaltung eingebettete Kreistierschau für Borken, Coesfeld und Recklinghausen alle Rekorde brechen, freut sich Ferdinand Tübing, Vorsitzender der Kreistierzüchtervereinigung Borken: „Unter anderem trainieren die Jungzüchter auf den elterlichen Betrieben bereits fleißig mit ihren Kälbern. Diese sollen sich am Tierschautag möglichst genau so gut präsentieren wie die Tiere ihrer Eltern.“ Großes Interesse besteht auch diesmal wieder bei den heimischen Firmen, die ihre Produkte vorstellen wollen: Allein elf Landtechnikunternehmen aus der gesamten Region werden zeigen, wie präzise, umwelt- und bodenschonend die Landwirte mittlerweile hierzulande ackern. Der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes, Ludger Schulze Beiering, sieht in der Veranstaltung auch eine Chance zur Öffentlichkeitsarbeit: „Wie man am 21. September sehen wird, geht es unseren Tieren gut, wir halten sie verantwortungsbewusst und wollen hierüber auch mit vielen Besuchern ins Gespräch kommen.“

Ein vielfältiges Angebot von häuslichen Accessoires, über Honigwaren bis hin zu kulinarischen Wildspezialitäten versprechen auch die Beschicker des geplanten Kreativmarktes. Weitere Anmeldungen interessierter Aussteller sind in den nächsten Tagen noch beim Geschäftsführer der Kreistierzüchtervereinigung, Josef Hengstebeck, möglich, unter Tel.: 02861/9227-61 noch möglich.

 

Zum Thema: Historie Tag der Landwirtschaft

Der Tag der Landwirtschaft in seinem jetzigen Format ist aus der Zusammenlegung der einstmals getrennt veranstalteten Kreistierschauen in Borken, Coesfeld und Recklinghausen entstanden. Die vorangegangen Auflagen der Ausstellung, zuletzt 2011, hatten jeweils über 10.00 Menschen und Aussteller aus den Bereichen Agrarwirtschaft und sonstigem Gewerbe sowie Verbände aus der gesamten Region angezogen.

Zum Thema: Veranstalter Tag der Landwirtschaft

Der Tag der Landwirtschaft wird 2014 erstmals durch eine Veranstaltergemeinschaft ausgerichtet. Die vier landwirtschaftlichen Großorganisationen im Kreis Borken haben im vergangenen Jahr hierzu eine Vereinbarung unterzeichnet. Es sind dies der „Verein zur Förderung der Tierzucht und Tierhaltung“ (VFTT), die Kreisstelle der Landwirtschaftskammer NRW, der Landwirtschaftliche Kreisverband und der Kreislandfrauenverband. Bislang lag die verantwortliche Organisation ausschließlich beim VFTT. Maßgeblich unterstützt wird die Veranstaltung 2014 durch die Genossenschaftsbanken im Kreis Borken, die Firma Claas und die Sparkasse Westmünsterland.

 Flyer zur Veranstaltung ( Dateigröße: 1423 KB)

Presse-Kontakt

Kreistierschau

Eingebettet in den Tag der Landwirtschaft findet am Forellenhof die Kreistierschau für die Kreise Borken, Coesfeld und Recklinghausen statt. Rund 500 herausgeputzte Tiere können die Besucher am 21. September bestaunen.

Daten werden geladen …