1000 Euro für "Familie in Not"

08. Juli 2016

Hoftag-Veranstalter übergeben Spende an Kirchen-Initiative

 1000 Euro für Familie in Not: Rita Leveling (3.v.l.) als Vertreterin der Initiative nahm den symbolischen Spendenscheck entgegen aus den Händen der Gastgeber beim Tag des offenen Hofes am 29. Mai (v.l.): Bernadette und Gregor Ehler sowie Thomas und Andrea Röttger-Elfering.

Vertreter des Landwirtschaftlichen Ortsverbandes Graes haben in diesen Tagen eine 1000-Euro-Spende übergeben an die Initiative „Familie in Not“ der Gemeinde St. Mariä Himmelfahrt in Ahaus. Als Vertreterin der Initiative nahm Rita Leveling den symbolischen Scheck aus den Händen der Gastgeber beim Tag des offenen Hofes entgegen. Am 29. Mai hatten die Familien Ehler und Röttger-Elfering ihre Hoftore für über 10.000 Besucher der gesamten Region geöffnet.

Zusammengekommen war das Geld beim Bullenschätzspiel des Ortsverbandes beim Hoftag. 581 Schätzer hatten sich in der großen Maschinenhalle auf dem Hof Röttger-Elfering gegen eine Spende daran versucht, das Gewicht von Bulle Alfred richtig zu tippen. Zum Schluss war der beste Schätzer bis auf 50 g an der richtigen Lösung dran: André Hörmann hatte 796,300 kg geschätzt und der Weißblaue Belgier (Doppelnder) brachte tatsächlich 796,250 kg auf die Waage. Herr Hörmann ist damit der glückliche Gewinner eines Autoanhängers von Hagebau Frieling.

Mehr Infos zum Tag des offenen Hofes finden Sie unter www.wlv.de/hoftag-bor

Presse-Kontakt

Spende für Familie in Not

1000 Euro für Familie in Not: Rita Leveling (3.v.l.) als Vertreterin der Initiative nahm den symbolischen Spendenscheck entgegen aus den Händen der Gastgeber beim Tag des offenen Hofes am 29. Mai (v.l.): Bernadette und Gregor Ehler sowie Thomas und Andrea Röttger-Elfering.

Daten werden geladen …