Landwirtschaft unter neuen Klimabedingungen?

25. Februar 2019

Kreisverbandstag der Landwirte 2019

Ennepe-Ruhr/Hagen (wlv). „Landwirtschaft im Klimawandel – wie reagieren wir?“, so lautet das Thema des diesjährigen Kreisverbandstages, zu dem der Landwirt­schaftliche Kreisverband Ennepe-Ruhr/Hagen gemeinsam mit seinem Nachbarkreis­verband Ruhr-Lippe am Dienstag, dem 26. Februar 2019, um 19.30 Uhr, in den Freischütz in Schwerte (Hörder Straße 131) einlädt.

Der Rekordsommer 2018 ist noch in guter Erinnerung. Die Trockenperiode von Frühjahr bis Herbst mit weiter anhaltenden Niederschlagsdefiziten stellte die Landwirtschaft vor besondere Herausforderungen. Im Jahr zuvor brachten Rekordniederschläge und Dauerregen besonders in der zweiten Jahreshälfte enorme Probleme mit sich.

„Wir Landwirte stellen uns die Fragen: Wie geht es weiter? Waren die letzten zwei Jahre isolierte Wetterereignisse oder sind es verschiedene Facetten des Klimawandels? Welche Auswirkungen wird der Klimawandel für die Landwirtschaft haben und wie müssen wir darauf reagieren?“, sagt der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Ennepe-Ruhr-Hagen Dirk Kalthaus. So stehe der diesjährige Kreisverbandstag unter diesem aktuellen und existentiellen Thema.

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion werden verschiedene Fachleute versuchen, Antworten zu finden.  Dr. Tim Peters, Meteorologe der Westfälischen Provinzial Versicherung AG, wird darstellen, auf welche Wetterereignisse sich die heimische Landwirtschaft in Zukunft einstellen muss. Dr. Horst Gömann von der Landwirt­schafts­kammer NRW zeigt auf, wie Landwirtschaft pflanzenbaulich darauf reagieren sollte. Dieter Hagedorn, Vorsitzender des Ausschusses für Pflanzenbau des Westfälisch Lippischen Landwirtschaftsverbandes, wird erläutern, was das für ihn als praktischer Landwirt bedeutet und Michael Thews MdB, stv. Vorsitzender Umweltausschuss des Deutschen Bundestages, wird darstellen, wie Politik darauf reagiert. Durch den Abend moderiert der Journalist Marcus Arden (TOP AGRAR).

400 bis 500 Landwirte und ihre Familien aus den Kreisverbandsgebieten Ennepe-Ruhr/Hagen und Ruhr-Lippe (Kreis Unna, Städte Bochum, Dortmund, Hamm und Herne)  werden zu diesem gemeinsam von den beiden Landwirtschaftlichen Kreisverbänden durchgeführten Verbandstag erwartet. Da das Thema auch für andere Bürger interessant sein könnte, sind diese ebenfalls herzlich eingeladen.

 

 

Presse-Kontakt

Daten werden geladen …