Internationaler Tag der Milch am 1. Juni

29. Mai 2019

Bauern laden Schüler ein

Kreis Ennepe-Ruhr/Hagen (wlv). Fährt oder wandert man durch den Ennepe-Ruhr-Kreis oder die Stadt Hagen sieht man sie auf den Weiden grasen, die schwarzbunt und rotbunt gefleckten Vierbeiner. Rund 4500 Milchkühe wurden bei der letzten Zählung am 3. November 2016 im Kreis Ennepe-Ruhr/Hagen gezählt. Sie stehen in den Ställen und auf den Weiden von knapp 80 Landwirten und Landwirtinnen. Einmal im Jahr ist ihnen ein besonderer Tag gewidmet: Am 1. Juni wird in vielen Ländern der Erde der „Internationale Tag der Milch“ gefeiert.
„Wir leben hier von und mit den Kühen, doch leider sinkt die Zahl der Milchkuhhalter im Ennepe-Ruhr-Kreis und Hagen, wie im gesamten Bundesgebiet kontinuierlich“, sagt der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Ennepe-Ruhr/Hagen Dirk Kalthaus.

Schüler auf die Höfe
Selbstverständlich sei die Herkunft von Trinkmilch, Joghurt und Co. deshalb für viele Kinder heute nicht mehr,  sagt Kalthaus und so ruft der Landwirtschaftliche Kreisverband Ennepe-Ruhr/Hagen zum Tag der Milch alle Schulkassen zur Bauernhoferkundung auf. „Die Zeit bis zu den Sommerferien kann gut genutzt werden, um Bauernhöfe zu besuchen und das Klassenzimmer mit dem Kuhstall zu tauschen“, sagt Kalthaus. „Wir möchten Schüler aller Altersgruppen und Schultypen auf unsere Höfe einladen. Kinder und Jugendliche können dort mit allen Sinnen Natur, Umwelt und die Herkunft des Nahrungsmittels Milch erleben“, so Kalthaus. Als besonderes Bonbon zum Tag der Milch erhalten die ersten drei Schulklassen, die sich melden, einen Zuschuss von 200€  zu den Fahrtkosten zum Bauernhof. Der Bauernhofbesuch ist natürlich sowieso kostenfrei. Ein weiteres Angebot der Landwirte: Alle Schulklassen, die Interesse am Thema Milch haben, können eine Unterrichtsstunde mit vielen Anschauungsmaterialien und Aktionen sowie anschließendem Milchimbiss beim Landwirtschaftsverband buchen. Interessierte können sich für die Hofbesuche und die Besuche im Unterricht melden bei: info-un@wlv.de


Presse-Kontakt

Daten werden geladen …