Grünes Klassenzimmer: Bauernfamilien laden zum Hof-Unterricht ein

Riechen, Fühlen, Testen - Bauernhof (er)leben mit allen Sinnen

20. Februar 2019

Woher kommen die Haferflocken, die Pommes oder das Steak? An der Kühltheke oder im Regal endet häufig die Wissenskette. Die Information um die Herstellung der einzelnen Nahrungsmittel geht immer mehr verloren. Um dieses Defizit aufzuarbeiten, gibt es beim Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband das Projekt „Bauernhof als Klassenzimmer“. Schulklassen und Kindergartengruppen können Einblicke in das Leben und Arbeiten auf dem Lande und den Weg der Nahrungsmittel von Stall und Feld bis auf den Tisch erkunden. In Ostwestfalen-Lippe laden über 200 landwirtschaftliche Betriebe Kinder und Jugendliche ein.
 
Der Bauernhof als außerschulischer Lernort bietet auf viele Fragen praxisorientierte, anschauliche und begreifbare Antworten. „Die Kinder können Abläufe kennen lernen, ihr Verständnis für Zusammenhänge durch Anfassen, Probieren und dem eigenen Tun entwickeln“, so der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Gütersloh, Andreas Westermeyer. Vielen in unserer Gesellschaft sei die bäuerliche Arbeits- und Lebenswelt fremd geworden. Oft fehle das Wissen über ökologische Zusammenhänge sowie über die Herkunft unserer Nahrungsmittel.
 
Der landwirtschaftliche Hof als außerschulischer Lernort bietet ein nachhaltiges und fachübergreifendes Lernen. „Wir möchten Kindern altersgerecht vermitteln, wie das Leben und Arbeiten auf dem Bauernhof funktioniert“, erläutert der Vorsitzende. Die Schüler sind eingeladen selbst zu entdecken, mitzumachen und auf Tuchfühlung zu gehen. Beim Lernen auf dem Bauernhof handelt es sich weniger um eine traditionelle Form des Unterrichts: „Riechen, Fühlen, Testen - über die reine Kenntnisvermittlung hinaus können die Schüler mit allen Sinnen“, unterstreicht der Vorsitzende. „Wir bieten Realbegegnung statt virtuelle Welt.“
 
Haben Sie Interesse mit Ihrer Schulklasse oder Kindergartengruppe einen Bauernhof – möglichst in der Nähe - zu erkunden? Besuchen Sie uns unter www.bauernhof.net/Lernort.

Hier erfahren Sie mehr über den Bauernhof als Lernort und können aus den mehr als 600 Bauernhöfen in Westfalen-Lippe wählen: Indem Sie die eigene Postleitzahl eingeben, können Sie einen Hof in Ihrer Umgebung finden. Oder wenden Sie sich direkt an den Landwirtschaftlichen Bezirksverband Ostwestfalen-Lippe, Geschäftsstelle Herford, Tel.: 05221/34204-10 oder Mail info-hf@wlv.de.

Presse-Kontakt

Daten werden geladen …