Lernort Bauernhof - Lehrer informieren sich über Hofrundgang
Ziel ist es, den Besuch auf dem Bauernhof anschaulich und lehrreich zu gestalten

13. Juni 2013

21 Lehrer und Lehrerinnen aus den Nachbarkreisen Hochsauerland, Märkischer Kreis und Olpe trafen sich auf Einladung von Stadt und Land NRW und WLV  auf dem Milchbetrieb von Holger Lorenz in Lennestadt-Sporke, um sich darüber zu informieren, wie der Besuch mit einer Schulklasse auf einem Bauernhof anschaulich und lehrreich gestaltet werden kann. Die Futterration für eine Milchkuh pro Tag allein ist schon beeindruckend, die 80 Liter Wasser, die so ein Tier säuft, zusammenzutragen, ist anstrengend und macht den Bedarf sicht- und fühlbar. Das „Lernen mit allen Sinnen“ wird beim Kontakt mit Kälbchen möglich, den Maschinenpark eines Bauernhofes mit Spielzeugtraktoren darzustellen, lässt die Funktionen der unterschiedlichen Geräte genau erkunden. Bei der anschließenden Diskussionsrunde wurden die vielfältigen Materialien, die zum Thema Landwirtschaft für Pädagogen zur Verfügung stehen, vorgestellt. Und einen Bauernhof zu finden ist auch nicht schwer: Beim Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband sind unter www.wlv.de beim Lernort Bauernhof über 600 Betriebe in Westfalen-Lippe registriert , die sich für Besichtigungen durch Schulklassen und Kindergärten bereit halten.

Presse-Kontakt

Daten werden geladen …