Bauernpräsident Röring weiht neue Geschäftsstelle ein

25. Februar 2013

In einem feierlichen Festakt weihte am Sonntag (24.2.2013) der Bauernpräsident Johannes Röring die neue Geschäftsstelle der Landwirtschaftlichen Kreisverbände Herford, Bielefeld und Lippe und der BSB GmbH-Landwirtschaftliche Buchstelle in Herford-Elverdissen ein. Zahlreiche Gäste, darunter viele Ehrengäste und Landwirtsfamilien nutzten die Gelegenheit, besichtigten die neuen Räumlichkeiten und führten Gespräche mit den Mitarbeitern und Vorständen der drei Kreisverbände.

Der Präsident des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes (WLV) Röring gratulierte zu dem neuen Bürozentrum und der guten Standortwahl. Die neue Geschäftsstelle befinde sich genau im „Dreiländereck“ zwischen Bielefeld und den Kreisen Herford und Lippe. „Wir sind froh, einen so guten, verkehrgünstigen Standort für alle drei Kreisverbände gefunden zu haben und dazu noch so nah an der Autobahn A 2“, unterstreicht der Bielefelder Kreisverbandsvorsitzende Heinrich Dingerdissen in der Eröffnungsrede. Ein aufgebender Hof ist saniert und ein neuer Bürotrakt auf den Grundmauern eines Stallgebäudes gebaut worden. Anders als oft bei Industrie- und Gewerbeunternehmen üblich, wollte der landwirtschaftliche Berufstand keinen Neubau auf der Wiese. „Wir wollten zeigen, dass auch vorhandene Objekte sinnvoll und zukunftsfähig gestaltet und genutzt werden können, ohne dass wertvoller Boden neu versiegelt wird“, betont der Dingerdissen

Nach genau einem Jahr Bauzeit konnten die Landwirtschaftlichen Kreisverbände Bielefeld und Herford sowie der Lippische Landwirtschaftliche Hauptverein des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes (WLV), die neue Geschäftsstelle in Herford-Elverdissen beziehen. „Durch Aufgabe der alten Standorte in Herford-Innenstadt und Lage sowie die Zusammenführung an den neuen Standort sind nun die Voraussetzungen für ein optimales und effizientes Wirken und Arbeiten geschaffen“, so der Lippische Hauptvereinsvorsitzende Dieter Hagedorn am Sonntag. Auch die BSB GmbH – Landwirtschaftliche Buchstelle – als Tochtergesellschaft des (WLV) sei von den alten Standorten in Herford und Lage umgezogen. Weiter sei der Betriebshilfsdienst/Maschinenring Ravensberg-Lippe im neuen Bürozentrum untergebracht.

„Insgesamt 40 Beschäftigte arbeiten an diesem Standort“, erklärt der WLV-Vizepräsident und Herforder Kreisverbandsvorsitzende Wilhelm Brüggemeier. Aber nicht nur für die rund 2.800 Landwirte in Bielefeld, Herford und Lippe ist die neue Geschäftsstelle von Bedeutung. Drei Dienstleistungsangebote des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes (WLV) für die gesamte Region Ostwestfalen-Lippe befinden sich nun zentral in der neuen Geschäftsstelle: „Das sind die Versicherungsberatung, die Rechtsvertretung bei gerichtlichen Auseinandersetzungen und die regionale Öffentlichkeitsarbeit“, erläutert Brüggemeier. Weitere Geschäftsstellen in OWL befinden sich in Minden, Lübbecke, Rheda-Wiedenbrück, Halle, Paderborn und Brakel.

Presse-Kontakt

Daten werden geladen …