Tag der Landwirtschaft mit royaler Krönung

Ganz nah dran an der „Ostwestfälischen Pickert-Prinzessin“

25. Mai 2018

Erlebnisreicher Aktionstag in der Lagenser Innenstadt am 2. Juni

Lippe/WLV (Re): Viel Erlebnis, viel Genuss und royale Hoheit: Das alles bietet der große „Tag der Landwirtschaft“ am Samstag, 2. Juni von 11 bis 17 Uhr, in der Fußgängerzone von Lage. Sogar einer Krönung kann beigewohnt werden. Die vierte offizielle Pickert-Prinzessin wird am Tag der Landwirtschaft gekrönt, um 13 Uhr im neuen Rathaus der Stadt Lage. Die feierliche Zeremonie übernimmt Dr. Heinrich Bottermann - Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW.

Autogramme von Pickert-Prinzessin

Die Zeiten der Monarchie sind hierzulande vorbei, was manche Anhänger royaler Familien in Europa bedauern. Dafür gibt es royale Botschafterinnen verschiedenster Spezialitäten wie die „Ostwestfälische Pickert-Prinzessin“. Die 19jährige Pia I., gebürtige Lipperin, wird am „Tag der Landwirtschaft“ offizielle Nachfolgerin der bisherigen Pickert-Prinzessin Victoria I. Sie ist damit die vierte amtierende Pickert-Prinzessin. Nachdem die dritte Pickert Prinzessin, Victoria I. während ihrer Amtszeit nach Hollywood abberufen wurde, fiel in einem schnell anberaumten Auswahlverfahren die Wahl auf Pia, die I. Sie kommt aus Kalletal, spielt im hiesigen Posaunenchor Trompete und Damenfußball in ihrem SC Vlotho. Sie liebt selbstverständlich Pickert in allen Varianten und ihre meine Heimat. Natürlich präsentiert sie an dem „Tag der Landwirtschaft“ auch viel Köstliches und Informatives rund um das lippische Nationalgericht Pickert und ein Autogramm kann von der frischgekrönten Pia I abgeholt werden.

Ein weiterer Höhepunkt des Tages: Die Podiumsdiskussion zum Thema: „Wird Biodiversiät durch Landwirtschaft geschädigt oder gefördert?“ im Anschluss an der Krönung von 13.15 bis 14 Uhr im neuen Rathaus. Auf dem Podium: Dr. Heinrich Bottermann - Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW, Dr. Ute Röder - Fachbereichsleiterin Umwelt und Energie beim Kreis Lippe, Matthias Füller - Leiter der Biologischen Station Lippe, Jörg Amrhein - Vorsitzender des Kreisimkervereins Lippe und der Kreisverbandsvorsitzende Dieter Hagedorn. Die Moderation übernimmt Jobst Lüdeking, Redakteur der Neuen Westfälischen.

Schlendern, staunen, probieren

Aber nicht nur das: Erlebnisreich und informativ für die ganze Familie wird das große Schaufenster des grünen Berufszweiges sein. Landmaschinen, Kleintiere wie Kaninchen und Rassegeflügel, Oldtimer, Rollende Waldschule, Imker, heimische Direktvermarkter mit ihren Erzeugnissen oder eine Schnippeldisko sind nur einige Angebote. Auch an die kleinen Gäste ist gedacht mit einem großen Kinderprogramm wie Strohburg, Hüpfburg, Trampeltrecker-Parcours, Modell-Kindermähdrescher oder Stockbrotbacken. Darüber hinaus lockt eine breite Palette hiesiger Köstlichkeiten. Ebenso unterstützen die heimischen Geschäfte den nunmehr zweiten Tag der Landwirtschaft und haben geöffnet.


Unterstützt wird die „Ostwestfälische Pickert-Prinzessin“ von
Pfeifer & Langen (Zuckerfabrik)
Grafschafter Goldsaft (Zuckerrübensirup)
Pieper Wurstwaren (original lippische Leberwurst)
Pickert Mädel (Pickert-Backmischung)
Privat Brauerei Strate Detmold.
Lippe Tourismus & Marketing GmbH
Phöenix Contact
Westfälisch-Lippisches Freilichtmuseum u.a.

 

Presse-Kontakt

Daten werden geladen …