Tag der Landwirtschaft mit vielfältigem Programm
in der Innenstadt Lage (Kreis Lippe)

05. Juni 2018

Dieter Hagedorn, Dr. Ute Röder, Heinrich Bottermann, Jobst Lüdeking, Matthias Füller und Jörg Amrhein

Lippe/WLV (Re): Viel Erlebnis, viel Information und royale Hoheit: Ein voller Erfolg war der zweite „Tag der Landwirtschaft“ am Samstag, 2. Juni in der Fußgängerzone in Lage mit mehreren tausend Besuchern. Trecker, Tiere, Landmaschinen, Agrarscout, Bauernhof-Erlebnispädagogik und vieles mehr bot das große Schaufenster des grünen Berufszweiges. Höhepunkte des Tages: Die Krönung der Pickert-Prinzessin und die Podiumsdiskussion zum Thema: „Wird Biodiversiät durch Landwirtschaft geschädigt oder gefördert?“.

Die 19jährige Pia I. aus Kallental wurde von Dr. Heinrich Bottermann - Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW offiziell zur vierten „ostwestfälischen Pickert-Prinzessin“ gekrönt. Anschließend diskutierten neben Dr. Heinrich Bottermann, Dr. Ute Röder - Fachbereichsleiterin Umwelt und Energie beim Kreis Lippe, Matthias Füller - Leiter der Biologischen Station Lippe, Jörg Amrhein - Vorsitzender des Kreisimkervereins Lippe und der Kreisverbandsvorsitzende Dieter Hagedorn zum Thema Biodiversität. Die Moderation übernahm Jobst Lüdeking, Redakteur der Neuen Westfälischen. In der Diskussion wurde beleuchtet, wie die Landwirtschaft hinsichtlich Biodiversität sowie Artenvielfalt einwirkt und wo sie vielleicht helfen kann. 

 

Presse-Kontakt

Die 19jährige Pia I. aus Kallental wird von Dr. Heinrich Bottermann zur vierten „ostwestfälischen Pickert-Prinzessin“ gekrönt.

Daten werden geladen …