„Aus Lippe – für Lippe“

Neues Plakat: Junglandwirte werben für ihre Region, Produkte und Landwirtschaft

11. September 2019

„Aus Lippe – für Lippe“: Junglandwirte undJunglandwirtinnen werben mit einem Plakat und kleinen Geschichten in sozialen Medien für ihre Region, Produkte und Landwirtschaft

 

Lippe /WLV (Re) „Aus Lippe – für Lippe“ – dies ist auf den neuen Plakaten zu lesen mit denen Jungbauern und -bäuerinnen für ihre Region, Produkte und Landwirtschaft werben. Nicht nur mit Plakaten, sondern auch mittels Buswerbung und soziale Medien (Facebook, Instagram) wollen Sie über ihr Leben und Arbeiten auf dem Hof und ihre Erzeugnisse informieren. Die fünf jungen Leute - Daniel Diehl aus dem Extertal mit einer Kuh, Beke Hameier aus Lage im Zuckerrübenfeld, Anna – Lena Hanke aus dem Kalletal mit Apfel und Ziege, Jan Meier zu Evenhausen aus Leopoldshöhe mit Huhn und Küken sowie Sebastian Horn und sein Vater Alexander aus Lage im Rapsfeld - sind auf den Plakaten zu sehen.

Mittels QR-Code erfahren Interessierte online im Internet mehr zu den Landwirten und Landwirtinnen. Kleine Steckbriefe mit Angaben zu ihrer Person, ihren Höfen und ihrer Intention sind zu lesen.

Viele Verbraucher wissen leider oft wenig über ihre Lebensmittel, wie sie erzeugt werden und wo, auf welchem nahgelegenen Hof ihre Eier, Milch, ihr Gemüse, Fleisch und andere Nahrungsmittel zu finden sind. „Um über die Vorzüge der heimischen Landwirtschaft im Kreis Lippe zu informieren, haben wir dieses Plakat entwickelt“, erklärt der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Lippe Dieter Hagedorn. „Es ist wichtig, die Qualitäten des grünen Berufszweiges im Allgemeinen und woher unsere Nahrungsmittel kommen, in Zeiten zunehmender Entfremdung der Bevölkerung, wieder mehr in den Vordergrund zu rücken.“ Das Plakat, die Bilder der sechs Bäuerinnen und Bauern, sollen auf die unmittelbare Nähe der lippischen Landwirtschaft zum Verbraucher hinweisen und zeigen, wie vielfältig diese Landwirtschaft im Kreis Lippe ist. Die jungen Leute berichten in ihren Steckbriefen, in kleinen Geschichten, über ihren Ehrgeiz, eigenverantwortliche, landwirtschaftliche Arbeit zu leisten zu Gunsten des Tierwohls, der Umwelt, der Natur und hochwertiger, nachhaltig erzeugter Nahrungsmittel.

Die Plakate im Format A 3 sind für die örtlichen Direktvermarkter, Hofläden, die Gastronomie, Bäckerei – und Fleischereibetriebe gedacht. Zudem fährt das Plakat ab 1. Oktober als Hingucker - als Innenwerbung - in Bussen (Bus-Unternehmer Wellhausen in Lage) kreuz und quer durch Lippe.

Mit dem QR-Code oder folgendem Link gelangt man auf diese Web-Seite: https://www.wlv.de/kreisverbaende/Lippe/wir-in-lippe/index.php. Wer Interesse an diesem kostenlosen Plakat hat, kann sich gerne beim Landwirtschaftlichen Kreisverband Lippe melden: Auf der Helle 16, 32052 Herford, Tel: 05221/34 204 10, Fax: 05221/34 204 19, Mail: info-hf@wlv.de.

Kasten

Lebensmittel direkt vom Bauern

Hofladen, Wochenmarkt, Lieferservice oder Verkaufs-Automat: An Vielseitigkeit mangelt es nicht. Viele Verbraucher schätzen die Direktvermarktung und greifen gern darauf zurück, da sie so wissen, wo die Produkte herkommen. Sie können, wenn sie möchten, sich über die genaue Erzeugung informieren und das Einkaufen auch direkt zu einem Erlebnis machen. Die Produkte saisonal und regional eingekauft, haben außerdem keine lange Reise hinter sich. Somit tut man auch noch etwas für seinen ökologischen Fußabdruck.

 Anhang öffnen ( Dateigröße: 21394 KB)

Presse-Kontakt

500 Exemplare werden im Kreis Lippe verteilt.

Daten werden geladen …