Am 17. Juni ist in Halver Hoftag

08. Juni 2018

Tierschau findet gleichzeitig statt

Familie Berbecker in Halver-Anschlag ist in diesem Jahr Gastgeber des „Tag des offenen Hofes“ des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes und der Tierschau der Tierzüchtervereinigung Ennepe-Ruhr/Hagen/Märkischer Kreis. Die Vorsitzenden der Verbände, Familie Berbecker und vier Auszubildende stellten in Halver-Anschlag das Programm vor. (Foto: WLV)

Tag des offenen Hofes mit Tierschau:
Buntes Bauernhof-Spektakel in Halver-Anschlag
Gemeinsame Veranstaltung der Tierzüchter und des Landwirtschaftsverbandes
 
Halver / Märkischer Kreis / Oberbergischer Kreis. Der Landwirtschaftliche Kreisverband Märkischer Kreis und die Tierzüchtervereinigung Ennepe-Ruhr/Hagen/Märkischer Kreis laden ein zum „Tag des offenen Hofes“ mit Kreistierschau am Sonntag, 17. Juni 2018, 10 bis 17 Uhr auf den Bauernhof der Familie Berbecker in Halver-Anschlag.
Wieviel frisst eine Kuh am Tag, wo schläft sie, wie wachsen ihre Kälber auf? Wie kommt die Milch in den Tank, warum haben Kühe keine Hörner? Diese und ähnliche Fragen werden von Bäuerinnen und Bauern aus dem gesamten Märkischen Kreis und Landwirtschaftsschülern der Schulen Letmathe und Wipperfürth beantwortet beim „Tag des offenen Hofes“ auf dem Milchkuhbetrieb Berbecker.
Dazu gibt es viele Mitmach-Stände, ein Bauernhof-Quiz und reichlich Verpflegung. Eine Ausstellung mit Maschinen, die heutzutage auf einem Bauernhof zum Einsatz kommen, rundet das Angebot ab. Der Rundgang über den Betrieb endet bei der hofeigenen Biogasanlage – wer genau wissen will, wie diese funktioniert, findet fachkundiges Personal vor.
Nebenan findet die traditionelle Tierschau statt: Aus nächster Nähe sind Besucher eingeladen, die Bewertung der heimischen Zuchtergebnisse mitzuerleben. Ab 10 bis 16 Uhr präsentieren sich Rinder und Pferde den Wertungsrichtern, um die begehrten Pokale zu ergattern.
Beteiligt sind die landwirtschaftlichen Organisationen aus dem Märkischen Kreis. Halver-Anschlag liegt direkt an der Kreisgrenze zum Oberbergischen Kreis: der Betrieb liegt postalisch in Anschlag, aber wegen der merkwürdigen Spitze in der Kreisgrenze komplett auf Wipperfürther Boden. Die Grenze läuft entlang einer kleinen Straße – also ist die Tierschau im Märkischen Kreis und der Hoftag im Oberbergischen Kreis.
 
Alle zwei Jahre lädt die Landwirtschaft bundesweit zum Tag des offenen Hofes ein um der Bevölkerung Einblick in die Wirtschaftsweise heutiger Bauernhöfe zu geben. In Westfalen-Lippe machen fast 20 Betriebe mit.
 
Die Hoftage in Westfalen-Lippe werden unterstützt von der Agravis Raiffeisen AG, den Schlachtunternehmen Westfleisch SCE und Tönnies, den Versicherern LVM und Provinzial sowie der DKB-Bank und dem Landwirtschaftsverlag Münster.
 

Presse-Kontakt

Daten werden geladen …