Tag der Milch: Bedeutung der Milch für Ernährung unverzichtbar

28. Mai 2013

Landwirt Peter Mindrup: "Unsere Tiere fühlen sich wohl“

„Wo kommt die Milch her? Sind Kühe wirklich lila? Wie werden die Tiere gehalten und wie wird meine Milch verarbeitet?“ Dem Landwirt einmal über die Schulter sehen und Landwirtschaft hautnah erfahren – das möchte Peter MIndrup den Münsteranern gerne ermöglichen. Der Landwirt aus Münster-Wolbeck hat den elterlichen Betrieb 2005 von den Eltern übernommen.

Peter Mindrup steht selbst jeden Tag viele Stunden im Stall und am Melkstand. Anschaulich vermittelt der Milchbauer die Milchleistung einer Kuh. Im Durchschnitt gibt diese 21 Liter Milch pro Tag. Daraus lassen sich 21 Liter Trinkmilch herstellen oder wahlweise zwei Kilogramm Käse, vier Kilogramm Quark, 22 Kilogramm Joghurt, vier Päckchen Butter oder 2,6 Liter Sahne. „Durch die Milch, die eine Kuh pro Tag gibt, versorgt sie täglich 21 Personen mit Milch und Milchprodukten“, weiß der Fachmann. Im Durchschnitt verzehrt ein Mensch in Deutschland 340 Kilogramm Milch, Butter und Käse pro Jahr.

Damit die Kuh etwa 8.000 Kilogramm Milch im Jahr geben kann, braucht sie pro Tag 45 Kilogramm Silage, 0,4 Kilogramm Stroh, 7 Kilogramm Kraftfutter und säuft 80 bis 120 Liter Wasser pro Tag. „Wir produzieren auf unseren Höfen in Münster hochwertige Milch, die anschließend zu Quark, Joghurt, Butter, Sahne, Milcheis und Stippmilch verarbeitet wird“, erläutert Peter Mindrup, für den die Information der Verbraucher im Vordergrund steht.

„Milch ist gesund, denn sie enthält fast alle Nährstoffe, die der Mensch benötigt – außerdem stärkt sie unsere Knochen, was besonders wichtig für das Wachstum von Kindern und Jugendlichen ist“, macht der Landwirt deutlich. „Ich möchte aber auch zeigen: Unseren Tieren geht es hier gut. Sie fühlen sich wohl und das ist erst die Voraussetzung für die Milch, die wir hier auf unseren Höfen in Münster erzeugen.“

Presse-Kontakt

Daten werden geladen …