Tag der Milch: 2.159 Kühe werden auf Münsteraner Höfen gehalten

31. Mai 2019

Tiere fühlen sich in offenen Ställen wohl, Kuhkomfort steht im Mittelpunkt

Münster <WLV> „Wo kommt die Milch her? Wie werden die Tiere gehalten und wie wird meine Milch verarbeitet?“ Zum internationalen Tag der Milch am 1. Juni stehen diese Fragen im Mittelpunkt. Dabei wurde der Aktionstag von der Welternährungsorganisation (FAO) ins Leben gerufen, um die Bedeutung der Milch für eine gesunde Ernährung hervorzuheben. In Münster gibt es heute 28 landwirtschaftliche Betriebe, auf denen insgesamt 2.159 Milchkühe gehalten werden.

Die Münsteraner Milchbauern stehen 365 Tage im Jahr viele Stunden im Stall und am Melkstand, um täglich frische Milch zu garantieren. Im Durchschnitt gibt eine Kuh 25 Liter Milch pro Tag. Daraus lassen sich 21 Liter Trinkmilch herstellen oder wahlweise zwei Kilogramm Käse, vier Kilogramm Quark, 22 Kilogramm Joghurt, vier Päckchen Butter oder 2,6 Liter Sahne. Milch und Milcherzeugnisse sorgen mit ihren wichtigen Bestandteilen für Wohlbefinden sowie für die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. „Durch die Milch, die eine Kuh pro Tag gibt, versorgt sie täglich zwischen 20 und 25 Personen mit Milch und Milchprodukten“, berichten die Milchbauern aus Münster. Durchschnittlich verzehrt ein Deutscher pro Jahr 340 Kilogramm Milch, Butter und Käse. Damit die Kuh etwa 8.500 Kilogramm Milch pro geben kann, braucht sie pro Tag 40 Kilogramm Silage, 0,4 Kilogramm Stroh, 7 Kilogramm Kraftfutter und säuft 80 bis 120 Liter Wasser pro Tag.

„Unsere Münsteraner Milchviehhalter garantieren auf ihren Höfen für hochwertige Milch, die anschließend in nahegelegenen Molkereien zu leckeren Milchprodukten weiterverarbeitet wird. Die Gesundheit der Tiere und der Kuhkomfort stehen dabei absolut im Vordergrund, denn eine Kuh gibt nur dann ausreichend Milch, wenn sie gesund und munter ist“, weiß Susanne Schulze Bockeloh, Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Münster. „Heute sind Kuhställe offen und luftig gebaut, denn in der Rinderhaltung liegt die optimale Außentemperatur zwischen zehn und fünfzehn Grad. Kühe mögen ein frisches Lüftchen im Stall“, so Schulze Bockeloh.

Presse-Kontakt

Daten werden geladen …