Tag des offenen Hofes in Marmecke

27. September 2018

Fleischrinder stehen im Mittelpunkt des Familientags auf dem Bauernhof

Familie Schulte (v. links) Jannick, Karin, Joshua und Josef und Michael Richard (2. v. rechts), Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes, stecken mitten in den letzten Vorbereitungen für den Tag des offenen Hofes am 7. Oktober in Marmecke.

Am Sonntag, 7. Oktober  2018, findet in Kirchhundem-Marmecke  auf dem Betrieb der Familie Schulte der diesjährige „Tag des offenen Hofes“ des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Olpe statt.

Alle zwei Jahre organisieren die Landwirte im ganzen Bundesgebiet einen Landwirtschaftstag, bei dem die Bevölkerung eingeladen ist, sich einen Bauernhof persönlich anzusehen und mit den örtlichen Bauernfamilien über die aktuelle Landwirtschaft zu sprechen. Familie Schulte hält Rinder der Rasse „Charolais“, diese und weitere Fleischrinder von Berufskollegen bilden das Zentrum der Informationen zur Landwirtschaft.  Rund um die Tierhaltung wird ein buntes Rahmenprogramm angeboten.

Besonderheit: Zum Start um 10 Uhr wird es in Marmecke an diesem Erntedank-Sonntag einen Gottesdienst im Rinderstall geben.

Tiere des Bauernhofs hautnah, eine Hüpfburg aus echtem Stroh, Trampeltrecker-Rallye und Bauernhof-Rundgang mit Erläuterung zu Tierhaltung, Fütterung und Technik sind nur ein kleiner Auszug aus dem vielfältigen Programm für die ganze Familie. Bauernhofcafé mit Hausmacher Kuchen und zwei ganz besondere Grillstände sorgen für reichhaltige Verpflegung – auch mit heimischem Rindfleisch. So gibt es die beliebten „BerleBurger“ aus heimischem Rindfleisch und „Briskit“, gesmoktes, langsam gegartes Rinderbrust. Kuh „Lotte“, das Maskottchen der Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW, lädt auf der Bühne zur Gymnastik mit Musik ein. Beim Hof-Quiz kann man sein Erlerntes unter Beweis stellen – eine Woche Urlaub auf dem Bauernhof ist der Hauptgewinn.

Die LV Milch bietet Informationen rund um die Milch, zum Thema „Schulmilch“ wird es eine kleine Diskussionsrunde auf der Bühne im Stall geben.

Die SoLaWi aus Elspe bietet Gemüse zum Probieren an und mehrere kleine Verkaufsstände bieten ländliches Ambiente an.

Dabei machen sowohl die Bauernfamilien aus dem ganzen Kreis Olpe mit, aber auch der Ort Marmecke ist voll eingespannt: So singt der „Gemischte Chor Rüsper Klang Marmecke“ beim Erntedankgottesdienst, den Pater Nies aus Würdinghausen hält, und Schützenverein, Feuerwehr und Dorfgemeinschaft haben allerlei Aufgaben übernommen.

Im Café gibt es Porzellangeschirr, das Essen gibt es mit Besteck aus Maisstärke und kompostierbaren Papptellern.

 

Die Hoftage in Westfalen-Lippe werden unterstützt von der Agravis Raiffeisen AG, den Schlachtunternehmen Westfleisch SCE und Tönnies, den Versicherern LVM und Provinzial sowie der DKB-Bank und dem Landwirtschaftsverlag Münster.

 

http://www.bauernhof.net/hoftag/

 

Programm:

10 Uhr Beginn Erntedankgottesdienst

11 Uhr offizielle Eröffnung durch Michael Richard, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbands Olpe, Grußwort von Landrat Frank Beckehoff, Grußwort von Günter Jürgens, Dorfgemeinschaft Marmecke. Presserundgang mit Familie Schulte, anschließend kleiner Imbiss.

14 Uhr: Kuh Lotte lädt zur Gymnastik mit Musik, anschließend: Diskussion zur Schulmilch

17 Uhr Ende

 

Presse-Kontakt

Rinder der Rasse Charolais sind sehr große Tiere. Sechs weitere Fleischrinderrassen sind am 7. Oktober in Marmecke zu sehen.

Daten werden geladen …