Wasserförderung im Gewinnungsgebiet Brochterbeck
Sondersprechtage des WLV am 4. und 5. Juni

27. Mai 2013

Trinkwasser für das Tecklenburger Land wird schon seit 1928 im Gewinnungsgebiet Brochterbeck gefördert. Seit 1982 entnimmt der Wasserversorgungsverband Tecklenburger Land (WTL) im Bereich der Stadtgebiete Lengerich und Tecklenburg  jährlich 5 Mio. m3. Befristet war die Bewilligung bis Ende 2012. Nun hat der WTL eine neue wasserrechtliche Bewilligung bei der Bezirksregierung beantragt. Demnach sollen bis Ende 2016 im Gewinnungsgebiet Brochterbeck  jährlich 4 Mio m3 Wasser und ab 2017 jährlich 3,5 Mio m3 Wasser gefördert werden. Die Planunterlagen liegen bis zum 6. Juni in den Stadtverwaltungen Lengerich (Raum 506) und Tecklenburg (Zimmer 308) aus. Einwendungen gegen die beantragte Gewässerbenutzung können bis zum 20. Juni erhoben werden.

Der WLV-Kreisverband hat Sondersprechtage für die betroffenen Grundstückseigentümer im Grünen Zentrum in Saerbeck terminiert. Am Dienstag, 4. Juni, von 9 bis 12.30 Uhr für die Buchstaben A – F und von 13.30 Uhr – 16.30 Uhr für die Buchstaben  G – L sowie am Mittwoch, 5. Juni, von 9 – 12.30 Uhr für die Buchstaben M - R sowie von 13.30 bis 16.30 Uhr für die Buchstaben S-Z.

Die Planunterlagen mit den dazu gehörenden Karten liegen in der WLV-Geschäftsstelle in Saerbeck vor. Einzeleinwendungen können entsprechend direkt formuliert werden. Karten- bzw. Katasterunterlagen sowie das Flächenverzeichnis und ggfs. Nutzung (z.B. Brunnen) sollten mitgebracht werden.  Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

Die Planunterlagen können auch im Internet eingesehen werden: www.brms.nrw.de [Bekanntmachung und Amtsblätter (links unten); Bekanntmachungen Wasserwirtschaft]. Infos gibt es beim WLV-Kreisverband, Tel. 02574 – 939268 (Gretke Gönner) und bei der Landwirtschaftskammer Tel.  02541 -  910 270 (Heribert Tenspolde).

Presse-Kontakt

Daten werden geladen …