Gedankenaustausch zwischen NABU und Landwirtschaft

28. März 2013

Zu einem persönlichen Gedankenaustausch über Themen der Landwirtschaft und des Naturschutzes trafen sich der WLV-Kreisverbandsvorsitzende Hermann-Josef Schulze-Zumloh, der NABU-Kreisvorsitzende Daniel Kebschull sowie der Geschäftsführer des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Dr. Matthias Quas. Neben Fragen des Natur- und Artenschutzes tauschten sich die Gesprächspartner auch über die weitere Ausrichtung von Ausgleich- und Ersatzmaßnahmen aus. Einig war man sich darin, dass der Flächenverbrauch insgesamt deutlich reduziert werden müsse. Zu nennen sei in diesem Zusammenhang auch der Straßenbau. Auch die zukünftige Ausrichtung der europäischen Agrarpolitik insbesondere mit Blick auf das sogenannte Greening, wonach ein Teil der landwirtschaftlichen Nutzflächen extensiviert werden soll, wurde kontrovers diskutiert. Generell soll der Weg des kooperativen Natur- und Artenschutzes, wie er heute bereits praktiziert werde, auch zukünftig weiter beschritten werden, so die Vertreter beider Institutionen.

Presse-Kontakt

Daten werden geladen …